Landesrat Achleitner: Erfolgreiche Zukunft Europas braucht engagierte Jugend

Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner: “Heutige Europatags-Veranstaltung in Linz gab Berufsschüler/innen wichtige Einblicke in die Europäische Union und brachte Preise für besonders wissbegierige junge Europäerinnen und Europäer“

„Gerade bei all den aktuellen Herausforderungen – vom Krieg in der Ukraine bis zu den großen Transformationsprozessen in Energie, Mobilität, Umwelt & Digitalisierung – ist es besonders wichtig, einmal mehr ins Bewusstsein zu rücken, dass wir alle ein Teil Europas sind und unseren Beitrag leisten können. Mit der heutigen Europatags-Veranstaltung für oö. Berufsschülerinnen und Berufsschüler ist ganz bewusst die Jugend in der Europäischen Union in den Mittelpunkt gestellt worden. Die jungen Menschen sind die Zukunft Europas, deshalb wurden ihnen auch die Möglichkeiten und Chancen der EU für den Standort Oberösterreich und für sie persönlich aufgezeigt. Zugleich ging es auch darum, ihren Blick auf die EU in unsere tägliche Arbeit einfließen zu lassen und ihnen so eine Stimme zu geben“, betont Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner am Europatag für Berufsschüler/innen 2022.

Mehr als 130 oberösterreichische Berufsschülerinnen und Berufsschüler waren der Einladung von EUROPE DIRECT Oberösterreich zum Europatag für Berufsschüler/innen in den Redoutensälen in Linz gefolgt. In fünf Workshops und einem Europa-Planspiel bekamen sie einen Überblick über die Funktionsweise der EU und ihre Errungenschaften und Möglichkeiten für junge Europäerinnen und Europäer. Beim abschließenden Europa-Quiz konnte das erworbene Wissen unter Beweis gestellt werden und attraktive Preise wie Interrail-Tickets oder eine Brüssel-Reise gewonnen werden.

„Das Europäische Jahr der Jugend schenkt jungen Menschen ein Ohr für ihre Anliegen. Es ist aber auch ein Jahr, um die Grundidee Europas hochleben zu lassen: den Frieden in Europa zu sichern. Ein Europa in dem es möglich ist, gerade als Jugendlicher viel zu erleben und über den Tellerrand zu blicken. Der Europatag zeigt diese vielfältigen Möglichkeiten auf. Zusätzlich steht das Jugend Service des Landes OÖ Jugendlichen das ganze Jahr über mit Tipps zur Seite, um Europa zu entdecken“, so Jugend-Landesrat Dr. Wolfgang Hattmannsdorfer, der als Jugendreferent Bücher- und Thermen-Gutscheine für die Gewinner/innen des Europaquiz zur Verfügung stellte.

Österreich gilt als internationales Vorbild, wenn es um die Lehre geht. Das Erfolgsgeheimnis liegt in der Kombination von Lernen direkt „on the Job“ begleitet von einer theoretischen Ausbildung in den Berufsschulen. Insgesamt stehen am Wirtschaftsstandort OÖ über 200 verschiedene Berufe in knapp 6.000 Lehrbetrieben zur Verfügung. Das Spektrum reicht vom Gewerbe und Handwerk über Industrie, Handel, dem Dienstleistungssektor bis hin zum Tourismus. Für jeden und jede ist das Richtige dabei. In Oberösterreich beginnt fast jeder zweite Jugendliche mit dieser weltweit bestens bewerteten Ausbildung. Wir halten die duale Ausbildung hoch und sind besonders stolz darauf damit einen wichtigen Meilenstein für den dringend benötigten Fachkräftebedarf der Zukunft zu setzen“, so die Präsidentin der OÖ. Wirtschaftskammer, Mag.a Doris Hummer, die die erfolgreichste Klasse des Europa-Quiz zu einer Vorstellung des Bildungsangebots der „Duale Akademie“ sowie zur Besichtigung und Führung des WIFI OÖ mit anschließendem Mittagsimbiss einlädt.

Workshops

  • Entwicklung der EU und ihre Mythen (WKOÖ)
  • Europäischer Binnenmarkt (WKOÖ)
  • Europäisches Solidaritätskorps (Verein 4YOUgend)
  • Fernweh? Deine Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte (JugendService OÖ)
  • Klima- und Energiewende in der EU und Österreich (BMK)
  • Sollen Kryptowährungen abgeschafft werden? Du darfst entscheiden! – Grundlagen der Europäischen Demokratie und Rollenspiel (Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich)

EuropeDirect Oberösterreich

Der Veranstalter, das EUROPE DIRECT-Büro des Landes Oberösterreich, gehört dem europaweiten EUROPE-DIRECT-Netzwerk der Europäischen Kommission an. Über 420 dieser Informationsstellen gibt es in der EU, davon zehn in Österreich und eine in Linz. Die Zentren machen Europa für die Menschen vor Ort greifbar und ermuntern sie, sich in die Debatte über die Zukunft der EU einzubringen. Die Angebote von EUROPE DIRECT Oberösterreich umfassen dabei unter anderem Anfragebeantwortung, eigene Publikationen vom Malbuch „Malen mit EDI“ bis zur Unterrichtsbroschüre „Auf DU und DU mit Europa“, den monatlichen E-Newsletter „EU-Wissen-Aktuell“ und diverse Informationsveranstaltungen wie etwa das Europa-Café zu aktuellen europäischen Themen und die Europatags-Veranstaltung rund um den 9. Mai, die in diesem Jahr Berufsschülerinnen und Berufsschülern gewidmet wurde. Die neuesten EU-Informationen gibt es auf der Homepage www.europainfo.at  

Mehr zum Europatag

Mehr zum Europäischen Jahr der Jugend und Jugendportal

Mehr zur Solidarität mit der Ukraine

©Land OÖ/Daniel Kauder, Verwendung mit Quellenangabe
Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner (r.) mit der Gewinnerin des Hauptpreises beim Europa-Quiz im Rahmen des Europatages für Berufsschüler/innen in Linz, Mara Söllinger. Sie erhielt einen Gutschein für eine Fahrt für 4 Personen mit dem Nightjet im Liegewagen nach Brüssel und wieder zurück.
 

 

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV