Salzburg: EU – Förderprojekte mal anders entdecken

Zu Fuß oder mit dem Fahrrad / Freizeittipp zum Europatag

Salzburger Landeskorrespondenz, 08. Mai 2022

(LK)  Für eine etwas andere Entdeckungstour gibt es spannende, lehrreiche Wander- und Radrouten von www.europa-in-meiner-region.at entlang von EU-Förderprojekten. „Gerade rund um den Europatag am 9. Mai ein passender Ausflug“, hat Landeshauptmann Wilfried Haslauer eine Empfehlung für neue Entdeckungen.

„Wir in Salzburg profitieren davon, dass ein Großteil des aufgewendeten EU-Budgets über Förderungen in die Regionen zurückfließt. Wohin, das lässt sich auf dieser Tour auch sportlich per Rad oder auf Wanderungen entdecken und so mancher wird überrascht sein, wieviel Europa sich in unmittelbarer Nachbarschaft findet“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

110 Projekte auf 200 Kilometern

Insgesamt stellen sich österreichweit 110 mit EU-Geld geförderte Projekte auf neun Spazier- und Radrouten mit insgesamt fast 200 Kilometer Streckenlänge vor. In Salzburg lässt sich im Pinzgau in Zell am See, Piesendorf, Niedernsill, Stuhlfelden, Mittersill, Hollersbach, an touristischen Highlights vorbei mehr über verschiedenste Projekte zu erfahren.

Unterwegs in die Zukunft

Zum Beispiel über Mobility for Future (MoFu) in Zell am See, das Begeisterung für die Mobilität der Zukunft schafft oder über das gesundheitstouristische Projekt Trail for Health in Krimml. Zur Rast lädt das Generationenplatzl in Piesendorf ein, ein Begegnungsort von Jung und Alt. Erholung bietet etwa das Wasenmoos in Mittersill – allesamt mit und dank EU-Geld möglich.

Copyright
© SalzburgerLand Tourismus
EU-Projekte lassen sich auch per Rad entdecken. Radfahren im Pinzgau

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV