LR Steinkellner: Upgrade für Radverkehr und Verkehrssicherheit in Feldkirchen

Bereits realisierte und Projekte in Planung bringen die Mobilität in der Marktgemeinde auf tadelloses Niveau.

Eine gute und sichere Radverkehrsinfrastruktur ist eine der zentralen Voraussetzungen einer erfolgreichen Radmobilitätsförderung. Wenn die Infrastruktur ein komfortables und sicheres Vorankommen mit dem Rad ermöglicht, wird der Stellenwert dieser gesunden Mobilitätsform gesteigert.

Heute eröffnete der Landesrat für Infrastruktur und Mobilität Mag. Günther Steinkellner in der Marktgemeinde Feldkirchen das Verkehrssicherheitsprojekt Bergheim sowie den neu gestalteten Radweg Mühllacken entlang der B132 Mühllackener Straße. „Die Radmobilitätsinfrastruktur in Feldkirchen wurde und wird durch bereits realisierte, sich in Bau befindliche und zukünftige Projekte auf ein neues Niveau gehoben“, unterstreicht Steinkellner.

Realisierte Infrastruktur-Projekte

Bereits im Jahre 2019 wurde ein wichtiges Verkehrssicherheitsprojekt auf der B131 Aschacher Straße realisiert. Die einstige Unfallhäufungsstelle wurde, um das erhöhte Verkehrsaufkommen im Sommer sicherer bewältigen zu können, verkehrssicher umgebaut.   Der konzipierte Kreisverkehr wurde mit begleitendem Geh- und Radweg samt Linksabbiegespur in Richtung Badesee errichtet.

Im Jahre 2020 wurde der gefährliche Kreuzungsbereich Bad Mühllacken auf der B132 Mühllackener Straße erneuert. Mit dieser Maßnahme wurde auch die Verkehrssicherheit  für die nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer/innen erhöhte, da die Errichtung von drei neuen Busbuchten, einer beleuchteten Querungshilfe, sowie eines begleitenden Geh- und Radweges einherging. Zusätzlich wurde ein Linksabbiegestreifen in die Gemeindestraße errichtet. Ebenfalls erfolgte im Jahr 2020 die Sanierung der Straßen- und Brückenbereiche am Reutergraben.

Auf Grund des erhöhten Verkehrsaufkommens durch die Fachschule Bergheim und für die Sicherheit der nicht motorisierten Verkehrsteilnehmer wurde auf der B131 Aschacher Straße ein beleuchteter Fahrbahnteiler samt Querungshilfe errichtet. Ebenfalls wurde ein Linksabbiegestreifen in die Goldwörther Straße geplant und errichtet. Für den öffentlichen Verkehr bzw. Fußgänger und Radfahrer wurde eine Busbucht sowie ein Geh- und Radweg neu gebaut. Im heurigen Frühjahr erfolgen noch kleine Restarbeiten, um Bankett- und Grünstreifenbereiche final fertigzustellen.

Der heute eröffnete Radweg Mühllacken wurde geplant und umgesetzt, damit der Radverkehr vom Ort Bad Mühllacken sicher in den Ortskern der Gemeinde Feldkirchen geführt werden kann.

Zukünftiges Radwegprojekt

Ein weiteres Radwegprojekt garniert die bisherigen Infrastrukturmaßnahmen. An der B131 Aschacher Straße wird die Planung des Radwegs Landshaag vorangetrieben. Der Radweg soll eine Breite von 2,5 m betragen und durch einen Grünstreifen von der Fahrbahn der B131 sicher getrennt werden. Die Grundeinlöse soll voraussichtlich im heurigen Juni durchgeführt werden. Bei einem positiven Abschluss der Grundeinlöseverhandlungen könnte ein Baubeginn bereits im Spätsommer oder Herbst 2022 erfolgen.

Die heutige Eröffnung des neuen Radwegs Mühllacken ist ein weiterer Dominostein der nahtlos mit anderen Infrastrukturprojekten verbunden wird. Alle Projekte ergeben in ihrer Gesamtheit ein Upgrade für die Verkehrssicherheit und den Radverkehr in der Marktgemeinde Feldkirchen“, so Steinkellner abschließend.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV