Gmunden: Messer-Attacke in Sammeltaxi

Streit im Taxi eskalierte

Bezirk Gmunden

Am 1. Mai 2022 gegen 4 Uhr kam es in einem Sammeltaxi zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 26-Jährigen und einem 19-jährigen deutschen Staatsbürger, beide aus dem Bezirk Gmunden. Der 26-Jährige beleidigte dabei den 19-Jährigen in herablassender und diskriminierender Weise aufgrund seiner deutschen Abstammung. Aufgrund der Gegenrede eskalierte das Streitgespräch zunehmend, woraufhin der 26-Jährige den 19-Jährigen versuchte in Kirchham aus dem Sammeltaxi zu zerren. Dabei rammte der 19-Jährige plötzlich dem 26-Jährigen ein Messer in die Brust. Dieser bemerkte erst beim Wegfahren des Taxis einen stechenden Schmerz und Blut auf seinem T-Shirt. Der Verletzte verständigte daraufhin seine Freundin, die Rettung lieferte ihn ins Klinikum Wels ein. Bei der Erstbefragung konnte der verletzte Mann aufgrund seiner Alkoholisierung nur ungenaue Angaben zum Kontrahenten und der Tat machen. Durch Ermittlungen konnte die Taxilenkerin ausfindig gemacht werden. Diese identifizierte den 19-Jährigen als Beschuldigten und bestätigte den Streit. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Wels wurde die Festnahme des 19-Jährigen angeordnet. An dessen Wohnadresse konnte er zunächst nicht angetroffen werden. Er stellte sich jedoch kurze Zeit später bei der Polizeiinspektion Vorchdorf, das Landeskriminalamt übernahm die weiteren Ermittlungen. Der Beschuldigte wurde am 2. Mai 2022 in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV