Klaus Maria Brandauer las im JKU „Zirkus des Wissens“


Die Schauspiellegende Klaus Maria Brandauer gab gestern vor einem begeisterten Publikum ein Gastspiel im „Zirkus des Wissens“ an der Johannes Kepler Universität Linz. Rund 200 Gäste waren dabei, als er unter dem Motto „Echo aus dunklen Räumen“ Texte, unter anderem von Joseph Roth las, die von Krieg, Frieden, Landschaften und Menschen handeln. 
Insgesamt drei Ouvertüren widmen sich im Rahmen eines Eröffnungsschwerpunkts dem Thema „Krieg und Frieden“. Bei freiem Eintritt konnten die Besucher*innen bereits am 20.April die Schauspielerin Anne Bennent und die Linzer Hip Hop Band TEXTA sowie am vergangenen Samstag, 30.April Klaus Maria Brandauer lauschen. Die für 23. April geplante Lesung „Die Kaminsky Taktik“ mit den Schauspielern Johannes Krisch und Larissa Fuchs musste aufgrund einer Corona-Erkrankung verschoben werden. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben. Bei allen drei Abenden wird um freiwillige Spenden gebeten, die vertriebenen ukrainischen Studierenden, die im Rahmen des MORE-Programms an der JKU aufgenommen wurden, zugute kommen. 
Nach diesem fulminanten Auftakt im „Zirkus des Wissens“ geht es bis zum Ende des Sommersemesters spannend und vielfältig weiter. Auf die Besucher*innen wartet u.a. ein Schattentheater zu Johannes Kepler, das Leben großer Forscher*innen als Papiertheater (Kamishibai), ein Science Slam, Musik von Otto Lechner oder eine Sit-Down-Comedy oder eine faszinierende Krake. 
Alle Infos zum Programm Mai bis Juli 2022: ·      https://www.jku.at/zirkus-des-wissens/·      Eintritt, sofern nicht anders angeführt, nach dem Prinzip „pay as you can“ – d.h. die Gäste geben das, was sie können.

Fotos:

1: Zirkusdirektor Airan Berg, Klaus Maria Brandauer und JKU Rektor Meinhard Lukas Foto_

2: Klaus Maria Brandauer las im Zirkus des WissensFoto_

3: JKU Zirkus des Wissens
Fotocredit:JKU

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV