Gäste und Gastgeber sind bereit – Österreichischer Reiseverband tagt in Linz

„Die Menschen sitzen auf gepackten Koffern. Die Betriebe sind bereit, wieder uneingeschränkt Gastgeber zu sein“, blickte Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner bei der Eröffnung des zweitägigen Frühjahrskongresses des Österreichischen Reiseverbandes (ÖRV) in Linz zuversichtlich auf die kommende Sommersaison. „Die Reisebranche lebt vom Anpacken, das zeigt seit jeher der Österreichischer Reiseverband“, betonte auch Tourismusministerin Elisabeth Köstinger in Ihrer Eröffnungsrede beim ÖRV-Frühjahrskongress.

„Die Pandemie hat nicht nur unser Leben und unsere Gesellschaft verändert, sondern auch den Tourismus und das Reisen. Mehr denn je steht die Nachhaltigkeit im Focus, Natur und Tourismus sind starke Partner. Einen Weg, den wir mit den Naturräumen in Oberösterreich ganz bewusst gehen. Gleichzeitig gewinnt auch im Tourismus die Digitalisierung mehr und mehr an Bedeutung und durch branchenübergreifende Netzwerke, insbesondere mit der Landwirtschaft, können wir Synergien nutzen. Mit dem ‚Tourismus-Inkubator‘ unterstützen wir außerdem die Umsetzung innovativer Ideen und Konzepte in der Branche“, verwies Landesrat Markus Achleitner im Rahmen seiner Eröffnungsrede auf zentrale Entwicklungen im Tourismus.

„’Zeit wird’s‘ lautet das Motto – und es hätte nicht besser gewählt werden können. Wieder Veranstaltungen, wie den ÖRV Kongress, zu erleben und gemeinsam über die Zukunftsthemen der Branche zu sprechen, wurde wirklich Zeit. Die Pandemie hat das Reisen verändert. Zeit wird’s, dass wir wieder mehr über neue Märkte und Innovationen nachdenken statt über Einschränkungen. Zusammenhalt in der Branche und das Bündeln aller Kräfte hat uns bestmöglich durch die bisherige Corona-Krise gebracht. Nützen wir diese Kraft für die Zukunft“, so Köstinger, die sich bei ÖRV-Präsidentin Mag.a Eva Buzzi und Tourismus-Landesrat Achleitner für die bewährte Zusammenarbeit bedankt.

„Zeit wird’s“ unter diesem Motto steht der zweitägige Kongress, bei dem die Spitzenvertreterinnen und -vertreter der österreichischen Reisebüros und Reiseveranstalter, allen voran ÖRV-Präsidentin Dr. Eva Buzzi, zwei Tage in Linz diskutieren, sich informieren und austauschen. Dabei stand aber nicht nur die bevorstehende Sommersaison im Focus der Debatte, sondern auch die Entwicklung des Tourismus insgesamt.

Der ÖRV vertritt mit rund 400 Mitglieder die Interessen aller bedeutenden österreichischen Reisebüros und Reiseveranstalter. Etwa 80 Prozent der Gesamtumsätze aller österreichischen Reisebüros und Veranstalter werden von Mitgliedsunternehmen des ÖRV erwirtschaftet.

V.l.: Dr.in Eva Buzzi. Präsidentin des Österreichischen Reiseverbandes, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Wirtschafts- und Tourismus-Landesrat Markus Achleitner.
 Foto: Land OÖ/Tina Gerstmair

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV