Pkw kollidierten auf Autobahn. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Landesverkehrsabteilung OÖ / Bezirk Wels-Land

Eine 44-jährige irakische Staatsangehörige aus Linz und ein 25-jähriger Welser fuhren am 23. April 2022 gegen 22 Uhr mit ihren Pkw auf der A25 Richtung Linz. Im Fahrzeug der 44-Jährigen befand sich auch deren 13-jähriger Sohn am Beifahrersitz. Aus bisher ungeklärter Ursache kam es im Bereich Weißkirchen an der Traun zu einer Kollision der beiden Pkw. Das Fahrzeug der Irakerin schleuderte dadurch nach rechts gegen die Leitplanke. Das Auto des Welsers überschlug sich und kam quer über beide Fahrstreifen auf dem Dach zu liegen. Alle drei Beteiligten wurden nach der notärztlichen Erstversorgung mit der Rettung ins Klinikum Wels gebracht.

Alkolenkerinnen missachteten Anhalteversuche

Stadt Steyr / Stadt Wels

Eine Steyrer Polizeistreife wurde am 23. April 2022 kurz nach 21 Uhr zu einer Tankstelle beordert, da dort laut einer Anruferin gerade eine alkoholisierte Lenkerin zugefahren ist. Gerade als die Polizisten bei der Tankstelle ankamen, verließ die Alkolenkerin die Tankstelle und die Beamten nahmen die Nachfahrt auf. Die Lenkerin missachtete das Rotlicht bei einer Kreuzung und fuhr auf der Ennser Straße Richtung stadtauswärts. Nachdem die Polizisten aufgeschlossen hatten, beschleunigte die Lenkerin und setzte ihre Fahrt fort. Mit Folgetonhorn, Blaulicht, Lichthupe und Anhaltekelle wurde versucht, die Lenkerin zur Anhaltung zu bewegen. Sämtliche Anhalteversuche wurden jedoch missachtet. An der Kreuzung mit der Hausleitner Straße hielt sie an, legte den Rückwärtsgang ein und fuhr beinahe auf den Streifenwagen auf. Der Polizist am Steuer reagierte schnell und setzte ebenfalls zurück. Nachdem die Lenkerin einen Verkehrsleitpflock touchiert hatte, hielt sie an. Bei der 32-Jährigen aus Linz konnten sofort deutliche Symptome einer Beeinträchtigung wahrgenommen werden. Ein Alkovortest ergab eine massive Alkoholisierung. Einem Alkomattest stimmte die Linzerin zuerst zu, verweigerte diesen aber letztendlich. Der Führerschein wurde ihr abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Eine Welser Polizeistreife wurde am 24. April 2022 gegen 4:10 Uhr aufgrund eines defekten Rücklichts auf einen Pkw aufmerksam, der auf der B1, Salzburger Straße stadtauswärts fuhr. Die Streife nahm die Nachfahrt auf; dabei stellten sie fest, dass der Lenker nur schwer die Spur halten konnte. Deswegen versuchten sie den Pkw anzuhalten. Trotz Folgetonhorn und Blaulicht setzte die Lenkerin ihre Fahrt zunächst fort. Schließlich reagierte sie aber auf die Anhaltezeichen und lenkte das Fahrzeug auf einen Parkplatz. Während des Gespräches mit der 24-jährigen serbischen Staatsangehörigen aus dem Bezirk Vöcklabruck konnte ein deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Außerdem fanden die Polizisten eine leere Flasche eines alkoholhaltigen Getränkes auf der Rückbank. Ein Alkomattest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Der Führerschein wurde abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV