Beim Fotografieren von Zug erfasst


Bezirk Urfahr-Umgebung. Am 21.4.2022 um 15:07 Uhr wurde die Polizei über einen Bahnunfall entlang der Mühlkreisbahn verständigt, wobei ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung von einem Zug erfasst worden ist. Auf Höhe des Straßenkilometers 17,395 der B127 war der Zug aus Richtung Rottenegg kommend in Richtung Rohrbach unterwegs.  Der Verletzte war bei Eintreffen der Streife ansprechbar und wurde durch das Rote Kreuz Walding versorgt. Der 58-Jährige gab sinngemäß an, er habe die alte, verfallene Holzhütte gegenüber den Bahngleisen fotografieren wollen. Den herannahenden Zug habe er nicht gehört. Er wurde aufgrund der abschüssigen Verhältnisse durch den Christophorus 10 mittels Seilbergung gerettet und in das Kepler Universitätsklinikum geflogen. Im Zug war ein Fahrgast, der nicht verletzt worden ist. Die B127 war von 15:25 Uhr bis 16:05 Uhr zwischen Lacken und Rottenegg gesperrt. Der Verkehr wurde über Eschleberg bzw. Lacken und Bad Mühllacken umgeleitet.

Quelle: Presseaussendung LPD OÖ vom 21.04.2022, 19:57 Uhr


FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / KASTNER

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV