Jahreshauptversammlung des Musealvereins Hallstatt

Nach zweijähriger Pause lud der Musealverein Hallstatt am Samstag, 9. April 2022 wieder zur Jahreshauptversammlung 2022 ein. Präses Rudolf Gamsjäger begrüßt alle Anwesenden und benennt den aktuellen Mitgliederstand mit 342 Personen. Er verliest die Namen der neun Verstorbenen Mitglieder und durch Erheben von den Plätzen wird ihrer in einer Schweigeminute gedacht. Besondere Dankesworte richtet er an: Die Marktgemeinde Hallstatt für Übernahme des „Reisnauer-Hauses“ samt den Banklasten, da dies für den Musealverein künftig eine wesentliche finanzielle Erleichterung bedeutet. An den Salinen-Tourismus für die weitere werbliche Unterstützung. An das Museumspersonal sowie dem ehrenamtlichen Museumsteam für die laufende Arbeit. An Johann Unterberger (Bergmann i. R.) für die Transkription von Akten über die „Wiit-Grunde“ und dem Aufsatz über „Bergstabl“ in „res montanarum“ (61/2021) und an Ingeborg Steiner, die in Pension gegangen ist. Als neue Mitarbeiterin wurde Fr. Angelika Zauner aus Obertraun aufgenommen. Im Gesamten zieht Präses Gamsjäger über die letzten zwei Perioden eine positive Bilanz. Kustos Karl Wirobal: Die Besucheranzahl hat sich im Jahr 2021 wieder reduziert. Bis Jahresende wurden in Summe 7.391 Besucher gezählt. Bedingt durch die Coronapandemie wurden keine Veranstaltungen durchgeführt. Aufruf an Mitglieder alte Fotos dem Musealverein zur Verfügung zu stellen; diese werden digitalisiert und wieder zurückgegeben. Die Kassierin Frau Hildegard Gamsjäger verliest, den auch in schriftlicher Form vorliegenden Jahresabschluss für 2021. Auf die Präsentation des Jahres 2020 wird verzichtet. Kassaprüfer Gerold Lenz berichtet, dass die Kassaführung für die Jahre 2020 u. 2021 von Walter Aschauer und ihm überprüft wurde. Alle Belege und Vorgänge sind vollständig und in bester Ordnung vorgefunden worden. Der Kassierin wurde einstimmig die Entlastung erteilt. Bgm. Alexander Scheutz führte die Neuwahlen gem. Wahlvorschlag in offener Abstimmung durch.  Einstimmig wurde der neue Vorstand gewählt: Präses Rudolf Gamsjäger, Kustos Karl Wirobal, Stvtr. Hans Jörgen Urstöger, Kassierin Hildegard Gamsjäger, Stvtr. Rudolf Scheutz, Schriftführer Robert Wirobal, Stvtr. Klaus Peter Mayrhofer, Beiräte Kurt Thomanek und Robert Zahler, Wissenschaftlicher Beirat Anton Kern, Mitglied ohne Wahl der amtierende Bürgermeister Alexander Scheutz. Kassaprüfer Gerold Lenz und Martina Scheutz, Für die Sektion Ortserneuerung und Hallstattforschung fungieren Anton Kern und Hans Jörgen Urstöger. Unter Allfällige sprach  Bgm. Scheutz einen herzlichen Dank an den Musealverein mit seinen Mitarbeitern und ehrenamtlichen Helfern aus. Rudolf Scheutz informiert über das 400 Jahrjubiläum des privilegierten Schützenvereins und die Sonderausstellung im Museum. Die Ausstellungseröffnung ist am 21.05.2022 um 16:00. Das Jubiläumsschießen findet vom 24.6. bis 25.06. 2022 statt. Zum Abschluss gab es einen interessanten Bericht von Dr. Anton Kern über die Rückkehr der verschollenen Engl – Aquarelle. Zwei Hefte wurden dem Musealverein von privater Seite übergeben und Anton Kern zur Begutachtung vorgelegt. Sie wurden als Originale erkannt und es folgt nun eine Forschungsgeschichtliche Untersuchung, bevor sie „artgerecht“ in Hallstatt archiviert werden. Eine digitale Präsentation wird es geben.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV