Schwerer Verkehrsunfall mit Kleinkind – mit Fahrrad in Kreuzungsbereich geraten. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Bezirk Wels-Land

Ein dreijähriges Mädchen war am 11. April 2022 gegen 14:40 Uhr mit ihrer Mutter im Gemeindegebiet von Steinhaus im Bereich des Magnolienweges spazieren. Das Kleinkind fuhr auf einem kleinen Roller neben der Mutter auf der Fahrbahn, weil im dortigen Bereich kein Gehsteig vorhanden ist. Das Mädchen trug einen Fahrradhelm. Aufgrund der abschüssigen Fahrbahn wurde sie immer schneller und die Mutter konnte ihre Tochter nicht mehr erfassen.
Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land seinen Firmen-Pkw auf der Hauptstraße Richtung Zentrum. Im Kreuzungsbereich der beiden Straßen kam es zum Zusammenstoß mit dem Kleinkind, das durch die Luft geschleudert wurde und reglos am Asphalt liegen blieb. Das Mädchen erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Klinikum Wels Grieskirchen eingeliefert.

Führerscheinloser wollte sich vor Polizei verstecken

Bezirk Vöcklabruck

Führerscheinloser wollte sich vor Polizei verstecken

Ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 11. April 2022 gegen 14:30 Uhr mit seinem Pkw auf der B1 von Vöcklamarkt Richtung Vöcklabruck. Beim Lkw-Kontrollplatz im Gemeindegebiet von Vöcklamarkt geriet der Mann in eine Polizeikontrolle. Diese nahm er aber nicht wahr und missachtete sämtliche Anhaltezeichen. Indem er in eine Wohnsiedlung abbog, versuchte er sich vor der Polizei zu verstecken. Den Polizisten gelang dennoch eine Anhaltung, bei der sich herausstellte, dass der Mann nicht im Besitz einer Lenkberechtigung ist. Er gab zudem zu Protokoll, dass er bereits seit eineinhalb Jahren ohne Lenkberechtigung zur Arbeit fahre. Er wird angezeigt.

Arbeiter stürzte von Dachboden

Bezirk Urfahr-Umgebung

Großes Glück hatte ein Arbeiter am 11. April 2022 gegen 11 Uhr bei Arbeiten im Gemeindegebiet von Puchenau. Der 48-jähriger Tscheche war mit seinem Kollegen an einem Bauernhof mit Dachreparaturen beschäftigt. Da eine Reparatur von außen nicht möglich war, gingen die beiden im Gebäudeinneren ohne Wissen der Hofbesitzerin auf den Spitzboden, um eine Reparatur von dort zu versuchen. Der Spitzboden war jedoch nur mit Brettern ausgelegt und somit nicht für ein Betreten geeignet. Nach einigen Metern brach ein Brett, auf dem sich gerade der 48-Jährige befand, und der Mann stürzte etwa 3,5 Meter in die Tiefe. Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde ins Ukh Linz eingeliefert. Nach ambulanter Behandlung konnte er das Krankenhaus bereits wieder verlassen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV