Vöcklabruck: Stadtpolizei jetzt per E-Bike auf Streife

Bei der Stadtpolizei Vöcklabruck wurde das E-Bike-Zeitalter eingeläutet. Schon seit Jahren sind die Polizist*innen im Stadtgebiet im Sinne des Umweltschutzes dienstlich mit Fahrrädern unterwegs. Bei trockenem Wetter wird das Dienstauto stehen gelassen und eine Fahrradstreife ist in den Parkanlagen sowie auf Spazier- und Wanderwegen unterwegs, um nach dem Rechten zu sehen. Auch werden leise und oftmals unbemerkt abgelegene Wohn- und Firmengebiete mit den Dienstfahrrädern inspiziert, damit sich die Bürger*innen mit Recht sicher fühlen können.

Polizeikommandant Gerald Klement: „Mit dem Fahrrad ist man im Stadtverkehr oft schneller als mit einem Auto, außerdem sind wir auf diese Weise in viel direkterem Kontakt mit der Bevölkerung und den Gästen unserer Stadt. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass wir Polizistinnen und Polizisten dabei auch etwas für unsere körperliche Fitness tun.“

Jetzt aber wurde für die drei Polizistinnen und vier Polizisten ein E-Bike angeschafft.

Bürgermeister Peter Schobesberger, selbst ein ausgewiesener Fan des Fahrrades, meint dazu: „Die ‚Vöcklabrucker Verkehrswende‘ wird auch von unserer Stadtpolizei mitgetragen. Das möchte ich nach Kräften unterstützen. Bei unserem heimischen Unternehmer Sport Asen bedanke ich mich für das großzügige Entgegenkommen.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV