Jäger fand 15 tote Vögel. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Schärding

Am 8. April 2022 um 14:30 Uhr erstattete ein Jäger telefonisch Anzeige bei der Polizei, dass in seinem Jagdgebiet in Anzberg, Gemeindegebiet Freinberg, mehrere tote Vögel liegen würden. 
Die eintreffenden Polizisten konnten 15 tote Vögel in einem Waldstück liegend vorfinden: 15 Gänsevögel (ein Höckerschwan, fünf Schwarzhalsschwäne, ein Trauerschwan, acht Enten verschiedener Rassen. Zwei Tiere wiesen Merkmale einer Tötung auf (Genickbruch). 
Zwei der toten Vögel waren beringt. Diese Ringe wurden sichergestellt. Über Anordnung des Amtstierarztes werden die toten Vögel einer veterinärmedizinischen Untersuchung zugeführt.

Alkolenker geriet auf Gegenfahrbahn – Frontalzusammenstoß

Bezirk Rohrbach

Ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Rohrbach fuhr am 8. April 2022 um 14:50 Uhr mit seinem Pkw auf der Sarleinsbacher Landesstraße, Gemeindegebiet Hörbich, von der sog. „Salzbrücke“ kommend in Richtung Sarleinsbach.
Nach einer Linkskurve vor der sog. „Fixlmühle“ geriet er mit seinem Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte und es kam zu einem Frontalzusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einem 48-Jährigen aus dem Bezirk Rohrbach.  
Bei dem Zusammenstoß erlitt der 51-Jährige Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins Klinikum Rohrbach eingeliefert.
An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Ein beim 51-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Die Sarleinsbacher Landesstraße war während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten bis 15.45 Uhr gesperrt, wobei eine Umleitung über Krondorf eingerichtet wurde.

Unfall wegen Pkw am Straßenrand – Aufruf

Bezirk Perg

Ein 24-Jähriger aus dem Bezirk Perg fuhr am 8. April 2022 gegen 18:45 Uhr auf der L1438 Zieglerstraße von St. Nikola an der Donau kommend in Richtung Waldhausen im Strudengau.
Zur selben Zeit fuhr ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Perg mit seinem Pkw in die Gegenrichtung. Am Beifahrersitz befand sich dessen 55-jährige Mutter. 
Bei Straßenkilometer 1,745, Gemeindegebiet Waldhausen, wollte der 24-Jährige bei einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw, welcher vermutlich eine Panne hatte, links vorbeifahren und übersah dabei den ihm entgegenkommenden Pkw des 33-Jährigen, wobei es in weiterer Folge zu einer Frontalkollision der beiden Fahrzeuge kam.
Der Pkw des 33-Jährigen wurde ins Feld geschleudert, wo er zu stehen kam.
Alle drei Personen wurden vom Roten Kreuz erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Amstetten verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Der bislang unbekannte Lenker des am Fahrbahnrand anhaltenden Pkw, welcher die Unfallstelle vor Eintreffen der Einsatzkräfte verlassen hatte, wird aufgefordert, sich umgehend mit der Polizeiinspektion Grein unter der TelNr. 059133/4323/100 in Verbindung zu setzen.

Schwerpunktkontrolle in Linz – viele Anzeigen

Landesverkehrsabteilung OÖ, Stadtpolizeikommando Linz

Am 8. April 2022 von 16 Uhr bis 9. April 2022, 1 Uhr wurde von Kräften der Landesverkehrsabteilung OÖ und des Stadtpolizeikommandos Linz eine gemeinsame Kontrolle mit Schwerpunkt illegales Fahrzeugtuning/Lärm sowie Geschwindigkeit (Radar) im Stadtgebiet Linz durchgeführt.
Die technische Überprüfung der Fahrzeuge erfolgte bei der Prüfstelle des Landes OÖ durch Amtssachverständige des Amtes der OÖ. Landesregierung. 
Bei der Schwerpunktaktion wurden von den eingesetzten Streifen insgesamt 41 Fahrzeuge kontrolliert, wobei 17 Fahrzeuge einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen wurden.
An neun Fahrzeugen wurden Mängel mit Gefahr im Verzug (Technik und Lärm) festgestellt. Bei diesen Fahrzeugen wurden die Kennzeichen an Ort und Stelle abgenommen.

Insgesamt wurden 57 Anzeigen wegen technischen Mängeln an Fahrzeugen erstattet.
Bei der Schwerpunktkontrolle wurde bei 5880 Fahrzeugen die Geschwindigkeit gemessen. 195 Lenker werden wegen Überschreitung der zulässigen Fahrgeschwindigkeit angezeigt. 
Der Spitzenwerte lagen bei 144, 133 und 129 km/h; jeweils im 70 Km/h Bereich.

Weiters wurden vier Lenker angehalten, welche unter Suchtgifteinfluss einen Pkw gelenkt hatten. Diese wurden alle der Amtsärztin vorgeführt, für fahruntauglich befunden. Blut und die Führerscheine wurden abgenommen. Diesen Lenkern wurde die Weiterfahrt untersagt.

Zwei Strafreferenten der Sicherheits- und Verwaltungspolizeilichen Abteilung waren ebenfalls vor Ort und stellten Strafbescheide in der Höhe von 12.410 Euro aus.

Aufmerksame Nachbarin hörte Hilferufe von Pensionisten

Bezirk Urfahr-Umgebung

Am 9. April 2022 gegen 5:25 Uhr vernahm eine 24-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung in ihrer Wohnung einen leisen Hilferuf, vermutlich aus einer Nachbarwohnung oberhalb kommend, und verständigte die Polizei. Da die Polizisten vorerst im Wohnblock keine diesbezüglichen Wahrnehmungen machen konnten, überprüften sie gemeinsam mit dem Hauseigentümer auch sämtliche Wohnungen im Erdgeschoß. In einer Wohnung konnten die Polizisten schließlich den alleinstehenden 77-jährigen Pensionisten in seinem Wohnzimmer am Boden liegend auffinden. Er war ansprechbar, konnte aber aufgrund seiner stark eingeschränkten Bewegungsmobilität allein nicht mehr aufstehen und benötigte deshalb Hilfe.
Nach der Erstversorgung durch den HÄND den Sanitätern der Rettung wurde der Pensionist in das Ordensklinikum der Barmherzigen Schwestern eingeliefert.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV