St. Wolfgang: Neues kulinarisches Erfolgsrezept in der scalaria – Die scalaria startet mit neuem Küchenchef und Innovationen in den Sommer 2022

Pünktlich zu Beginn der Sommersaison 2022 erfindet sich das Event-Resort scalaria zum wiederholten Male neu. Neben Investitionen von rund 3,6 Millionen Euro, die in die Renovierung der Zimmer und den Bau der neuen DO-X Terrasse flossen, ist es vor allem Neo-Küchenchef Klaus Kobald, der für frischen (kulinarischen) Wind sorgt. Nach dem Restaurant Obauer in Werfen, Carlo Wolf am Attersee und einem Michelin Stern in der Saziani Stub’n, wird er künftig Eventgastronomie auf höchstem Niveau mit seiner Überzeugung für regionale, saisonale und wenn möglich auch biologische Produkte verbinden. Außerdem stehen mit dem ‚Living Legends of Aviation Award‘ im August 2022 und 36 Tage sunset wing sommerliche Höhepunkte auf dem Programm.  Neuer kulinarischer Fokus in der scalaria. Nachdem sich das Hotel am Wolfgangse in den vergangenen Jahren den Ruf als Europas führendes Event-Resort mit Veranstaltungen wie der ‚scalaria Air Challenge‘ oder dem ‚Living Legends of Aviation Award‘ erarbeitete, will die Eigentümer-Familie Gastberger das kulinarische Level nun ebenfalls auf die nächste Stufe heben. Allen Herausforderungen der Eventgastronomie zum Trotz, wird am Wolfgangsee künftig noch mehr auf beste regionale, saisonale und wenn möglich auch biologische Produkte und kurierte Menüs gesetzt. Mit Klaus Kobald übernimmt dabei genau der richtige Mann die Position des Executive Chef in der Küche.

Klaus Kobald – der Neue am Wolfgangsee

Die Obauers in Werfen, Küchenchef unter Carlo Wolf am Attersee und für Red Bull in Spielberg, jeweils ein Michelin Stern im Taborturm in Steyr und in der Saziani Stub’n – Klaus Kobald ist kein Unbekannter in der Spitzengastronomie. Aus der gutbürgerlichen Küche der Kärtner Heimat kommend, hat er sein berufliches Leben immer so angelegt, um auf jeder seiner Stationen dazu- und einen neuen Bereich des Kochens kennenzulernen. Seinen persönlichen Stil beschreibt der Wahl-Atterseer dabei als traditionell und kreativ. Offen für neue Einflüsse, aber immer die kulinarische Basis im Hinterkopf.

Eventgastronomie auf höchstem Niveau

In der scalaria geht Klaus Kobald nun den nächsten Schritt und setzt seine Überzeugung, dass Qualität der Produkte die wichtigste aller Zutaten sei, kompromisslos in der Eventgastronomie um. Persönlicher Kontakt zu den Lieferanten, das Verständnis von bewältigbaren Mengen und der saisonalen Verfügbarkeit sind dabei die wichtigsten Zutaten seines Erfolgsrezepts. Die größte Herausforderung bei Veranstaltungen ist aber, große Stückzahlen so zu bewältigen, dass der Gast davon nichts mitbekommt. Hier ist es besonders wichtig, dass das 12 bis 15 Personen starke Team in der Küche perfekt eingespielt ist und an einem Strang zieht.

Kalt und warm, knusprig und weich, bitter, sauer und auch ein bisschen süß

Um der Neu-Orientierung der scalaria-Küche geschmacklich Ausdruck zu verleihen, steht eine Neukomposition im kulinarischen Fokus des Hauses. Mit dem ‚Zweierlei von der steirischen White Panther Gebirgsgarnele‘ wollte Klaus Kobald keine Marketingkreation auf den Teller zaubern, sondern ein modernes, nachhaltiges und innovatives Signature Dish. Eines, das zukünftig in keiner Menüfolge fehlen soll. Neben der Garnele aus dem nahen Rottenmann, gebraten und als Tartar, runden eingelegtes Wurzelgemüse, Zitrusgel, Sambal-Gelee und Petersilien- oder Korianderöl die Komposition ab. Kreiert nach der Philosophie, dass ein perfektes Gericht vieles gleichzeitig sein müsse: kalt und warm, knusprig und weich, bitter, sauer und auch ein bisschen süß. Besser könnte man eine Analogie zum Eventhotel am Wolfgangsee nicht treffen.

scalaria fit für die Zukunft

Doch auch außerhalb der Küche gibt es aus der scalaria einiges an Innovationen zu vermelden. Ganz nach dem Motto, ‚Wer baut, schafft Zukunft‘, wurden in den vergangenen zwei herausfordernden Jahren rund 3,6 Millionen investiert, um das Resort weiter Premium-Events-fit zu machen. Pünktlich zum Sommer zeigen sich nun alle 202 Zimmer auf Top-Standard und die neu gebaute DO-X Terrasse bietet 200Gästen gleichzeitig perfekten Seeblick.



Während das Resort traditionell Eventgästen vorbehalten ist, können im Sommer 2022 Urlaubsgäste erneut ihren Urlaub am See verbringen. Vom 22. Juli bis zum 22. August, also an genau 36 Tagen, öffnen sich die Tore unter dem klingenden Namen ‚sunset wing‘ und garantieren einen einzigartigen Urlaub am See. Cliffdiver, Musiker, Aufführungen auf der Seebühne und Wasserskishows – dass dabei der Eventcharakter des Hauses fortgesetzt wird, versteht sich von selbst. Kulinarisch lässt sich Klaus Kobald in diesem Monat von seinen vielen Weltreisen inspirieren. Sushi, das Beste aus See & Meehr, ein abwechslungsreiches BBQ sowie ein mallorquinischer Abend sind nur einige der Highlights, auf die man sich hier freuen darf.

„Wir haben uns viel vorgenommen, um unseren neu entwickelten Sommer-Sunset Wing als mitreißendes Erlebnis zu gestalten“, so Simone Gastberger. „Unsere gesamte Erfahrung als Gastgeber und das Know-how aus unseren Events fließen hier mit ein. Gerade heuer wird der Urlaub für die Seele besonders wichtig sein.“ Ob als verlängertes Weekend-Special oder im Rahmen eines 7-Tage Sport & Lifestyle Urlaubs – mit scalaria als 360 Grad-Serviceanbieter kann man sich auch kleine Träume erfüllen: Zum Beispiel mit dem Oldtimer zur Alm oder mit dem Holz- oder Motorboot über den Wolfgangsee. Das event resort scalaria mit seinem Sunset Wing Club steht im Sommer vor allem für eins: Viel Natur und Spaß am See und die Idee eines „bewohnbaren Erlebnisses“ in erster Reihe!

Copyright © scalaria 2022

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV