Vorschau der 26. Runde – ADMIRAL Bundesliga

FC Flyeralarm Admira – LASK

Samstag, 09.04.2022, 17:00 Uhr, BSFZ-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Der LASK gewann in der ADMIRAL Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira 10 Spiele in Folge – Klubrekord für die Linzer. Bundesliga-Rekord eines Teams gegen ein anderes sind 12 Siege in Folge vom SK Rapid Wien gegen den SK Vorwärts Steyr (1994-1998).

– Der LASK gewann in der ADMIRAL Bundesliga beim FC Flyeralarm Admira die letzten fünf Auswärtsspiele und verlor nur eines der letzten 16 Auswärtsspiele (11S 4U). Der LASK traf in den letzten 16 BL-Auswärtsspielen gegen die Admira immer (30 Tore insgesamt) . Klubrekord für die Linzer Athletiker.

– Der FC Flyeralarm Admira ist seit drei Spielen in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (1S 2U), wie zuvor nur von Runde sechs bis acht in dieser Saison. Vier ungeschlagene BL-Spiele in Folge gab es für die Admira zuletzt zu Jahresbeginn 2019. Erstmals blieb die Admira in den ersten drei Spielen der Qualifikationsgruppe ungeschlagen.

– Der LASK ließ nach Ballverlusten innerhalb von 40 Metern vor dem eigenen Tor nur 10 Schüsse zu – Bestwert. Die Linzer Athletiker starten ihre Angriffe aus dem offenen Spiel im Schnitt 44,2 Meter vor dem eigenen Tor – nur Salzburg attackiert den Gegner früher (44,7).

– Admira-Trainer Andreas Herzog kassierte gegen den LASK sechs Gegentore – sein Höchstwert als Trainer in der ADMIRAL Bundesliga. Als Spieler blieb er gegen die Linzer Athletiker ungeschlagen (2S 1U) – wie sonst nur gegen Eisenstadt, VfB Mödling und den Wiener Sport-Club.

WSG Tirol – CASHPOINT SCR Altach

Samstag, 09.04.2022, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Die WSG Tirol ist in der ADMIRAL Bundesliga seit vier Spielen gegen den CASHPOINT SCR Altach ungeschlagen (3S 1U), nachdem die Tiroler in den ersten vier Duellen sieglos blieben (1U 3N). Die WSG gewann drei BL-Spiele gegen Altach – nur gegen den RZ Pellets WAC (4) mehr.

– Die WSG Tirol holte aus den ersten drei Gruppenphase-Spielen vier Punkte – erstmals so viele. Die Tiroler blieben dabei zweimal ohne Gegentor – häufiger als in der gesamten Meistergruppe 2020/21 (1) und gleich oft wie in der gesamten Qualifikationsgruppe 2019/20.

– Der CASHPOINT SCR Altach ist erstmals in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga drei aufeinanderfolgende Spiele ungeschlagen (1S 2U), zuvor hatte es noch 10 Niederlagen in Serie gegeben.

– Der CASHPOINT SCR Altach ist seit sieben Spielen in der Gruppenphase der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (3S 4U) – wie zuvor nur 2019/20, als man in den ersten acht Spielen der Qualifikationsgruppe ungeschlagen blieb.

– Der CASHPOINT SCR Altach erzielte in der ADMIRAL Bundesliga in den letzten zwei Spielen vier Tore – so viele wie in den 17 vorangegangenen Spielen zusammen. Die Vorarlberger trafen erstmals in dieser BL-Saison in zwei aufeinanderfolgenden Spielen mehrfach.

SV Guntamatic Ried – TSV Egger Glas Hartberg

Samstag, 09.04.2022, 17:00 Uhr, josko ARENA (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Die SV Guntamatic Ried ist gegen den TSV Egger Glas Hartberg in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (3S 3U). Nur gegen den SC Austria Lustenau absolvierten die Innviertler mehr BL-Spiele ohne eine einzige Niederlage (12). Bei mindestens fünf BL-Duellen ist Hartberg sonst nur gegen den FC Red Bull Salzburg sieglos (1U 9N).

– Die SV Guntamatic Ried gewann alle drei Heimspiele gegen den TSV Egger Glas Hartberg in der ADMIRAL Bundesliga – das ist für Ried aktuell die längste Siegesserie. Die Innviertler bestritten nur gegen die KSV 1919 auch so viele Heimspiele ohne einen einzigen Punktverlust (8 Siege).

– Die SV Guntamatic Ried gewann acht der ersten 25 Saisonspiele, so viele Siege waren es zu diesem Zeitpunkt in der ADMIRAL Bundesliga zuletzt 2014/15 (auch 8). Damit gewannen die Innviertler gleich viele Spiele wie in der gesamten Vorsaison.

– Die SV Guntamatic Ried traf in jedem der ersten 12 BL-Heimspiele – erstmals. Kein anderes Team traf in dieser Saisonder ADMIRAL Bundesliga in jedem Heimspiel. Saisonübergreifend trafen die Innviertler in 13 BL-Heimspielen in Folge – wie zuletzt von September 2013 bis Juli 2014 (damals 15 Heimspiele).

– Klaus Schmidt trat in der ADMIRAL Bundesliga als Trainer zu zwei Spielen gegen die SV Guntamatic Ried an, seine Teams blieben jeweils torlos (0:3 mit dem SK Austria Kärnten 2008 und 0:0 mit der Admira 2021). Schmidt blieb die letzten sechs BL-Spiele sieglos (4U 2N) – erstmals. Diese Serie begann mit dem 0:0 gegen Ried im Mai 2021 als Trainer des FC Flyeralarm Admira.

SK Austria Klagenfurt – FC Red Bull Salzburg

Sonntag, 10.04.2022, 14:30 Uhr, Wörthersee Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Der SK Austria Klagenfurt gewann am 16. Spieltag mit 2:1 gegen den FC Red Bull Salzburg und fügte damit Salzburg die einzige Niederlage in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga sowie RBS-Trainer Matthias Jaissle die einzige BL-Niederlage überhaupt zu. Salzburg verlor dadurch auch erstmals seit April 2018 gegen einen Bundesliga-Aufsteiger, dazwischen blieb Salzburg in neun solcher Duelle ungeschlagen (8S 1U).

– Der SK Austria Klagenfurt verlor nur zwei der ersten 12 Heimspiele (4S 6U) – als Bundesliga-Aufsteiger zuletzt der LASK 2007/08 weniger (1). Die Kärntner erzielten 18 Tore in diesen 12 Heimspielen – als BL-Aufsteiger zuletzt der LASK 2017/18 mehr (21).

– Der FC Red Bull Salzburg gewann 20 der ersten 25 BL-Spiele –in der Geschichte der ADMIRAL Bundesliga holte kein Team mehr Siege. Salzburg gelang dies zum dritten Mal (2018/19, 2020/21) – so häufig wie keinem anderen Team.

– Der FC Red Bull Salzburg verlor nur eines der ersten 25 BL-Spiele. Das gelang in der Drei-Punkte-Ära in der ADMIRAL Bundesliga zuvor nur Salzburg selbst (2017/18 & 2018/19) sowie dem SK Puntigamer Sturm Graz (1997/98).

– Der FC Red Bull Salzburg erzielte acht Tore in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte (ab Minute 90+1) – so viele wie kein anderes Team. Diese acht Tore sind 29% der insgesamt erzielten Treffer aller 12 Teams in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. In der gesamten Vorsaison traf Salzburg 10-mal ab Minute 90+1

SK Rapid Wien – RZ Pellets WAC

Sonntag, 10.04.2022, 14:30 Uhr, Allianz Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Der RZ Pellets WAC gewann in der ADMIRAL Bundesliga zwei der letzten drei Spiele gegen den SK Rapid Wien (1N), das sind so viele BL-Siege der Lavanttaler gegen die Hütteldorfer wie in den vorangegangenen 14 Spielen (5U 7N).

– Der SK Rapid Wien traf in der ADMIRAL Bundesliga in den letzten 11 Duellen gegen den RZ Pellets WAC immer (25 Tore), wie sonst nur von Juli 2013 bis August 2016, damals in 13 Spielen (30 Tore).

– Der SK Rapid Wien verlor in der ADMIRAL Bundesliga nur zwei der letzten 15 Heimspiele gegen den RZ Pellets WAC (11S 2U). In den ersten drei BL-Heimspielen gegen den WAC blieb Rapid noch sieglos und ging dabei zweimal als Verlierer vom Platz.

– Der SK Rapid Wien erzielte neun Kopfballtore (wie der SK Sturm und die WSG Tirol) – kein Team mehr in dieser Saisonder ADMIRAL Bundesliga. Der RZ Pellets WAC kassierte acht Gegentore per Kopf (wie Ried und der SK Sturm) – kein Team in dieser BL-Saison mehr.

– Emanuel Aiwu absolvierte bisher 99 Spiele in der ADMIRAL Bundesliga. Bei der 1:4-Auswärtsniederlage im November 2021 beim RZ Pellets WAC erzielte er das zwischenzeitliche 1:2 nach einem Eckball – wie jedes seiner drei Saisontore. Der WAC kassierte in dieser BL-Saison neun Gegentore nach Ecken – so viele wie kein anderes Team.

SK Puntigamer Sturm Graz – FK Austria Wien

Sonntag, 10.04.2022, 17:00 Uhr, Merkur Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen

– Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der ADMIRAL Bundesliga seit drei Heimspielen gegen den FK Austria Wien ungeschlagen (1S 2U) – wie zuletzt von März 2014 bis August 2016 (damals 6 Heimspiele).

– Der FK Austria Wien gewann am 16. Spieltag mit 2:1 gegen den SK Puntigamer Sturm Graz. Zwei Siege in Folge innerhalb einer Saison der ADMIRAL Bundesliga gelangen der Wiener Austria gegen den SK Sturm zuletzt in der Saison 2017/18 (1:0 H | 2:0 A).

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann drei der ersten sieben Bundesliga-Spiele im neuen Kalenderjahr (3U 1N) – mehr waren es zuletzt 2015 (damals 4). Weiters verlor Sturm nur eines dieser sieben Spiele – zuletzt 2011 so wenige (ebenfalls 1).

– Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der ADMIRAL Bundesliga seit fünf Heimspielen ungeschlagen (2S 3U) – länger zuletzt von April bis September 2018 (damals 7 Heimspiele – 5S 2U). Der SK Sturm verlor nur zwei der ersten 12 BL-Heimspiele – weniger zum Vergleichszeitpunkt zuletzt 2011/12 (damals 1).

– Der FK Austria Wien blieb in den ersten sieben Spielen des neuen Kalenderjahres in der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (5S 2U) – wie zuletzt 2013, damals ebenfalls fünf Siege und zwei Remis. In den ersten acht BL-Spielen eines Kalenderjahres blieb die Wiener Austria nur 1977 und 1985 ungeschlagen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV