Drogenlenkerin nach bestandener Führerscheinprüfung von Polizei erwischt

Bezirk Wels-Land

Eine 23-jährige Drogenlenkerin, welche bereits zum wiederholten Male ohne Führerschein erwischt wurde Montagnachmittag erneut aus dem Verkehr gezogen. Im Zuge des Streifendienstes wurden die Beamten am 4. April 2022 gegen 15:30 Uhr auf ein Fahrzeug auf der B144 in Fahrtrichtung Stadl-Paura aufmerksam. Die 23-jährige Autofahrerin wurde zum Zwecke einer Kontrolle angehalten. Es stellte sich heraus, dass die Lenkerin, welche keine gültige Lenkberechtigung besitzt, am selben Tag die theoretische Führerscheinprüfung (Klasse B) bestanden hatte. Weiters wies die 23-Jährige Symptome einer Suchtgiftbeeinträchtigung auf. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. Schlussendlich wurde vom Arzt die Fahruntauglichkeit der 23-Jährigen attestiert.

Drogenlenker fuhr Schlangenlinien

Bezirk Linz-Land

Ein 24-jähriger Drogenlenker fiel aufgrund seiner Schlangenlinien-Fahrt auf der B1 im Gemeindegebiet Hörsching auf und wurde von der Polizei angehalten. Der Polizist, dem die unsichere Fahrweise auffiel, war am Weg zur Arbeit. Er verständigte sofort die örtlichen Kollegen. Der 24-jährige Mann aus Wels gab an, zuletzt vor zwei Tagen Suchtgift konsumiert zu haben. Der Lenker wurde auf Grund eindeutiger Indizien auf eine Suchgiftbeeinträchtigung zur klinischen Untersuchung durch einen Arzt aufgefordert. Diese verweigerte er. Zudem wurde bekannt, dass der 24-Jährige keinen gültigen Führerschein besitzt und das Fahrzeug ohne Erlaubnis des Zulassungsbesitzers in Betrieb genommen hat. Anzeigen folgen.

Verkehrsunfall mit Verletzung

Bezirk Rohrbach

Ein 21-jähriger Autofahrer aus dem Bezirk Rohrbach lenkte am 05. April 2022 gegen 7:30 Uhr seinen PKW auf der L1543, Schöfgattern-Straße, bei tief winterlichen Fahrbahnverhältnissen, von Oberkappel kommend, in Fahrtrichtung Kollerschlag. In der Walddurchfahrt vor Mistlberg geriet er mit seinem Fahrzeug, welches mit Sommerreifen ausgerüstet war, ins Rutschen, kam links von der Fahrbahn ab und streifte einen Baum, bevor es 30 Meter weiter, auf der Straßenböschung zum Stillstand kam. Der Autolenker wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins Klinikum Rohrbach eingeliefert, während seine 1,5-jährige Tochter, welche im Fond des Fahrzeuges, im Kindersitz mitfuhr, unverletzt blieb. An seinem PKW entstand vermutlich Totalschaden. Kurz nach dem Unfall des 21-Jährigen kam dessen Gattin, mit ihrem Fahrzeug, welches ebenfalls mit Sommerreifen ausgerüstet war, an der Unfallstelle an, geriet ebenfalls ins Rutschen und kam erst im Straßengraben zum Stillstand. Bei diesem Folgeunfall wurde lediglich ihr eigener Wagen beschädigt und niemand verletzt.

Familienstreit endete mit Festnahme – Polizisten verletzt

Bezirk Ried

Montagnachmittag eskalierte ein Familienstreit in Ried im Innkreis. Beim Eintreffen der Beamten sollten Vater, Mutter, Sohn und Tochter räumlich getrennt befragt werden. Der stark betrunkene 44-jährige Mann machte dies jedoch unmöglich, da er sich unentwegt aggressiv gegenüber den einschreitenden Beamten verhielt. Er musste schließlich nach mehreren Abmahnungen festgenommen werden. Dabei verletzte er einen der Beamten. Dessen 19-jähriger Sohn wollte die Festnahme seines Vaters verhindern, woraufhin dieser ebenfalls festgenommen werden musste. Dabei wurde ein weiterer Beamter verletzt. Ein Alkotest bei dem 44-Jährigen ergab einen Wert von 1,92 Promille. Vater und Sohn werden nach erfolgter Einvernahme auf freiem Fuß wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV