Dachstein West: Lawinenabgang ohne Verschüttung

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 02. April 2022, wurde gegen Mittag ein Lawinenabgang im Skigebiet Dachstein West gemeldet.
Ob Personen verschüttet worden sind, war vorerst nicht bekannt. 
Im Bereich des Kanonenrohres im Gemeindegebiet von Abtenau konnte sodann eine abgegangene Nassschneelawine festgestellt werden. Die ca. 50m breite und 300m lange Lawine ging abseits der Piste in einem rund 35 Grad steilen Gelände ab und kam im gesicherten Skiraum zu stehen. Die Lawine wies eine Anrissmächtigkeit von rund 1,2m auf.
Im Zuge der sofort eingeleiteten Suchaktion wurde der Lawinenkegel mittels Lawinenverschüttetensuchgeräten und Lawinenhunden abgesucht. Zudem wurde der Hang mehrfach systematisch sondiert. Zusätzlich wurde mit der Pistenraupe der Lawinenkegel abgetragen.
Nachdem keine Anhaltspunkte auf verschüttete Personen gewonnen werden konnten, wurde die Suche nach mehreren Stunden eingestellt. An der Suche waren letztlich Bergrettung, Lawinenhundeführer, Alpinpolizisten sowie ein Pistengerätefahrer beteiligt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV