Sechs Tore im Rheinland: Red Bulls München mit deutlichem Sieg in Düsseldorf

DEG – RBM 0:6 | Haukeland: „Haben das Spiel kontrolliert“
Freitag, 1.April 2022. Red Bull München hat dank einer sehr guten Leistung mit 6:0 (2:0|3:0|1:0) bei der Düsseldorfer EG gewonnen. Zach Redmond erzielte vor 8.434 Zuschauern einen Doppelpack, während Torhüter Henrik Haukeland seinen ersten Shutout in der PENNY DEL feierte. Die weiteren Münchner Treffer verbuchten Ben Smith, Justin Schütz, Frederik Tiffels und Austin Ortega.

Spielverlauf München und Düsseldorf begeisterten in Drittel eins mit Offensiv-Eishockey. In der 5. Minute starteten die Red Bulls die erste Drangphase – mit Erfolg: Smith staubte in seinem 200. PENNY DEL-Spiel erfolgreich ab. Auch Düsseldorf hatte sehr gute Möglichkeiten, die Mannschaft von Don Jackson war aber zwingender. Der Pfosten verhinderte den zweiten Treffer der Gäste durch Parkes (11.). Kurz vor der ersten Drittelpause legte Schütz per Alleingang den zweiten Treffer nach (19.). Henrik Haukeland parierte im Gegenzug einen Schuss von DEG-Stürmer Tobias Eder und sicherte die Münchner Führung.
 Im Mittelabschnitt waren die Red Bulls konsequent in der Defensive und eiskalt vor dem gegnerischen Tor. Redmond nutzte die erste gute Chance und stocherte den Puck aus dem Gewühl über die Linie – 3:0 (25.). München bei 5-gegen-5 mit der Spielkontrolle und außerdem mit starken Specialteams: Redmond erhöhte in Überzahl mit seinem zweiten Treffer auf 4:0 (33.). Düsseldorf versuchte alles und hatte eine Riesenchance durch Brendan O ́Donnell (37.). Haukeland glänzte erneut. Der Norweger war auch wenig später bei doppelter Unterzahl ein sicherer Rückhalt. In dieser 3-gegen-5-Situation legte Tiffels sogar das 5:0 nach (39.).
 Vor dem Schlussdrittel wechselte DEG-Trainer Harold Kreis den Torhüter: Hendrik Hane ersetzte Mirko Pantkowski, auch er war nach wenigen Minuten aber chancenlos gegen den platzierten Abschluss von Ortega (45.). Die Red Bulls verteidigten nach dem 6:0 offensiv. Düsseldorf hatte in der Schlussphase dennoch Abschlüsse, darunter ein Pfostentreffer von O ́Donnell (57.), der glänzend aufgelegte Haukeland war aber nicht zu bezwingen.
 Henrik Haukeland:
„Wir sind über die vollen 60 Minuten sehr gut aufgetreten und haben das Spiel kontrolliert.“ EndergebnisDüsseldorfer EG gegen Red Bull München 0:6 (0:2|0:3|0:1)
 Tore
0:1 | 04:58 | Ben Smith
0:2 | 18:05 | Justin Schütz
0:3 | 24:13 | Zach Redmond
0:4 | 32:30 | Zach Redmond
0:5 | 38:50 | Frederik Tiffels
0:6 | 44:04 | Austin Ortega
 Zuschauer:
8.434

Tabelle DEL

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV