Mann mit Messer bedroht, Fahndung erfolgreich. Aktuelle oö. Polizeimeldungen

Stadt Linz

Mann mit Messer bedroht, Fahndung erfolgreich

Ein 51-Jähriger aus Linz und seine 60-jährige Frau hielten sich am 31. März 2022 gegen 19:45 Uhr im Bereich des Hauptbahnhofes auf. Plötzlich kamen zwei Jugendliche, ein 14-jähriger ukrainischer Staatsbürger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung und ein 12-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf, auf die beiden zu und es kam zu einem Wortgefecht. Anschließend begaben sich alle Personen auf denselben Bahnsteig. Der 12-Jährige zog plötzlich ein Messer aus seiner Hosentasche und bedrohte den 51-Jährigen mit dem Umbringen. Danach flüchteten die Jugendlichen in unbekannte Richtung. Es wurde sofort eine Fahndung eingeleitet und die beiden Jugendlichen konnten rasch erwischt werden.

Unbekannte brachen Zigarettenautomaten auf

Bezirk Braunau

Unbekannte brachen Zigarettenautomaten auf

Zwei bisher unbekannte Täter brachen am 1. April 2022, kurz vor 2 Uhr, bei einem Lebensmittelgeschäft in Neukirchen an der Enknach einen Zigarettenautomaten auf. Die Täter haben dabei offensichtlich das Schloss aufgebrannt, dadurch entstand ein etwa zwei Zentimeter großes Loch. Das Diebesgut verstauten die Täter in eine schwarze und eine gelbe Tasche. Eine genaue Schadenssumme ist noch nicht bekannt.

Täterbeschreibung:
Ein Täter war mit einer roten Hose und einer blauen/schwarzen Jacke bekleidet. Der zweite Täter trug eine dunkle Bekleidung.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mauerkirchen unter 059133/4208.

Fußgänger von Lkw angefahren – Nachtrag

Bezirk Linz-Land

Der 79-Jährige ist am 31. März 2022 aufgrund seiner schweren Verletzungen im Kepler Uniklinikum verstorben.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 9. Februar 2022:

Ein 37-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land fuhr am 9. Februar 2022 gegen 16:10 Uhr mit einem Lkw auf der L563, Traunuferstraße von Pucking Richtung Haid. Zur selben Zeit ging ein 79-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land am Gehsteig entlang der L563 Richtung Haid. Im Bereich der sogenannten Reiter-Kreuzung zwischen der Traunuferstraße und der B139, Kremstalstraße überquerte der Pensionist den Schutzweg Richtung Haid. Dabei touchierte der rechts abbiegende Lkw den 79-Jährigen und schleifte ihn einige Meter mit. Der Fußgänger wurde unbestimmten Grades verletzt und in das Kepler Uniklinikum gebracht.

Drei Verdächtige festgenommen – 2. Nachtrag

Stadt Linz

Drei Verdächtige festgenommen – 2. Nachtrag

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurden die drei Tatverdächtigen am 31. März 2022 kurz vor Mitternacht in die Justizanstalt Linz überstellt.

Presseaussendung vom 31. März 2022:

Linzer Polizisten haben am 30. März 2022 gegen 17:20 Uhr in der Nähe des Hauptbahnhofes einen Rundgang gemacht. Dabei wurden sie in der Nähe eines Notausganges auf verdächtige Stimmen aufmerksam. Kurz darauf hörten die Polizisten auch noch einen Schrei aus dieser Richtung. Sie haben dann sofort die Notausgangstür geöffnet und sahen vier Jugendliche, welche über einem Mädchen knieten. Als diese die Polizisten bemerkten, haben sie sofort die Flucht ergriffen. Drei Täter konnten sehr rasch in der Nähe des Tatortes festgenommen werden. Dabei handelte es sich um einen 14-jährigen Iraner und zwei 15-jährige Afghanen. Nach der vierten Person wurde im Nahbereich eine Großfahndung eingeleitet, unter anderem war auch der Polizeihubschrauber im Einsatz. Diese Großfahndung verlief aber leider erfolglos. Das 16-jährige Mädchen wurde am Abend im Krankenhaus untersucht, ein Ergebnis ist aber noch ausständig. Im Laufe des Tages werden alle Personen einvernommen.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 30. März 2022:

Am 30. März 2022 gegen 17:15 Uhr versuchten nach jetzigem Ermittlungsstand vier männliche Personen eine junge Frau in der Nähe des Linzer Hauptbahnhofes zu vergewaltigen. Drei Täter konnten dabei von Beamten der Fremdenpolizei auf frischer Tat betreten und festgenommen werden. Ein Täter ist derzeit noch auf der Flucht – die Fahndung sowie die Ermittlungen laufen.

Heroindealer festgenommen – Nachtrag

Stadt Wels

Der 33-jährige Serbe wurde am 31. März 2022 nach Rücksprache mit der Staatsanwalt Wels in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Ursprüngliche Presseaussendung vom 31. März 2022:

Aufgrund umfangreicher Ermittlungen in der Suchtgift-Szene konnten Welser Polizisten in Erfahrung bringen, dass ein vorerst unbekannter Täter im Bereich Lichtenegg in Wels mit Heroin handeln soll. Mit Unterstützung des Landeskriminalamts konnten am 30. März 2022 mehrere Übergaben von Heroin an teils bekannte Abnehmer festgestellt werden. Ein auf frischer Tat erwischter serbischer Heroindealer wurde festgenommen. Er war zum Besitz von rund einem Kilo Heroin in seiner Wohnung geständig.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV