Landesrat Achleitner:  Start der neuen EU-Förderperiode –  Programm unter oö. Federführung als europaweit erstes genehmigt

Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner: 
„Mehr als 61 Mio. Euro für Projekte im Förderprogramm INTERREG Bayern – Österreich bringen auch in Zukunft wichtige Impulse für den Ausbau der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit unseren bayerischen Nachbarn“

„Zusammenarbeit über die Landesgrenzen hinweg und gemeinsame Anstrengungen zur Weiterentwicklung unserer Regionen, das zeichnet die österreichisch-bayerische Nachbarschaft und im Besonderen das Förderprogramm INTERREG Bayern – Österreich aus. Diese Zusammenarbeit hat sich bereits in der Vergangenheit als sehr fruchtbar erwiesen und wurde jetzt – gemeinsam mit einem weiteren Programm – als europaweit erstes kohäsionspolitisches Förderprogramm von der Europäischen Kommission auch für die neue Förderperiode 2021-2027 angenommen. Oberösterreich ist damit einmal mehr Vorreiter bei der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit innerhalb der EU. Insgesamt stehen damit auch in Zukunft mehr als 61 Mio. Euro für grenzüberschreitende Projekte in den Bereichen zukunftsfähige Wirtschaft, resiliente Umwelt, nachhaltiger Tourismus, integrierte Regionalentwicklung und grenzüberschreitende Governance zur Verfügung“, zeigt sich Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner erfreut.

Das Land Oberösterreich übernimmt im Förderprogramm INTERREG Bayern – Österreich 2021-2027 die Gesamtverantwortung und ist damit federführend für die Verwaltung und die operative Umsetzung des Programmes im gesamten Fördergebiet – Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg sowie Schwaben, Oberbayern und Niederbayern – zuständig.

Der offizielle Startschuss des Förderprogrammes erfolgte gestern im Zuge einer Auftaktveranstaltung, die online abgehalten wurde. Nun sind Projekt-Einreichungen für Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Tourismusverbände, Gemeinden & Co. unter www.interreg-bayaut.net möglich.

Bildtext: Wirtschafts- und Europa-Landesrat Markus Achleitner freut sich über die Fortführung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit unter der Federführung Oberösterreichs.
©Land OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV