Stadl-Paura, am 27. März 2022

Verdienter 2:1-Heimsieg gegen den SV Kieninger-Bau Bad Goisern (1:1)

Nach dem 1:1-Auswärtsremis gegen den ATSV Rüstorf, bei dem unsere neu formierte Mannschaft schon eine starke Leistung zeigte, empfing die Elf von Trainer Ari Taner heute den SV Kieninger-Bau Bad Goisern im „Maximilian-Pagl-Stadion“ in Stadl-Paura. Während unser heutiger Gegner einen Platz im Mittelfeld der 1. Klasse Süd einnimmt, befindet sich unsere Mannschaft derzeit noch auf dem letzten Platz in der Tabelle.

Unser Trainer Ari Taner hat seine Mannschaft wieder gut auf dieses Heimspiel vorbereitet, Zielvorgabe ist, alles zu versuchen, damit die drei Punkte auf unser Habenkonto gutgeschrieben werden können.

Das Match wurde von Spielleiter Christian Kuntner pünktlich um 18.30 Uhr im „Maximilian-Pagl-Stadion“ angepfiffen. An den Linien assistierten Nathan Fonseca da Silva und Rene Zeppezauer.

Unser Trainer ließ folgende elf Spieler beginnen:

Daniel Matosevic (TW), Said Adam, Gustavo Alejandro Miranda Ibanez, Ivica Grgic, Gaon Kim, Edin Pivac, Tolga Demir, Siyoon Lee, Miroslav Perisic (K), Patrik Rogic, Argjend Iljazi.

Auf der Ersatzbank nahmen Platz:

Toprak Celep, Stefan Rakic, Elyesa Cankurtasan, Davor Covic, Rustam Hamz, Abdurahman Güngör.

Frühe Führung für den SV Kieninger-Bau Bad Goisern

Unsere neu formierte Mannschaft fand gut in diese Partie, überzeugte durch schnelle Kombinationen und Zweikampfstärke. In der ersten Viertelstunde entwickelte sich ein Match auf Augenhöhe, mit Halbchancen auf beiden Seiten. Nach einem Eckball ging die Elf von Trainer Manuel Stadler durch Manuel Obenaus in Führung (16.). Dieser Führungstreffer fiel eigentlich aus heiterem Himmel, da wir zu diesem Zeitpunkt die spielbestimmende Mannschaft waren. Die Elf von Ari Taner ließ sich durch diesen Gegentreffer jedoch nicht beeindrucken und spielte weiter munter nach vorne. Schließlich wurden die Bemühungen in der 30. Minute belohnt, Siyonn Lee sorgte mit seinem Treffer zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Remis ging es in die Halbzeitpause.

Es blieb spannend bis zum Schluss

Auch in Hälfte zwei waren wir die tonangebende Mannschaft. Bei unserem Gegner machte sich allmählich das Fehlen einiger verletzter Stammspieler bemerkbar. Unsere Burschen kombinierten weiter sehr gut, konnten auch einige Chancen kreieren, die entweder vom blendend disponierten Goiserer Schlussmann vereitelt, oder vergeben wurden. Es gelang uns in der restlichen Spielzeit ein Übergewicht aufzubauen. In der 82. Minute zeigte der gute Schiedsrichter, Christian Kuntner, nach einem Foul im gegnerischen Strafraum, sofort auf den Elfmeterpunkt. Edin Pivac schnappte sich das Leder und verwandelte bombensicher zum späten, aber nicht unverdienten 2:1-Heimsieg.

Unsere Mannschaft setzte heute ein starkes Zeichen und blieb gegen die eigentlich favorisierten Goiserer siegreich. Wir gratulieren unserer Mannschaft und Trainer Ari Taner zu diesem Sieg, unser erster nach einer langen Durststrecke! Der Goiserer Schlussmann, Chris Unterberger, agierte heute in Überform und verhinderte mit einigen Glanzparaden eine höhere Niederlage!

Besuche auch unsere Homepage unter:

http://www.atsv-stadl-paura.at

©by Rudi Knoll
 
©by Rudi Knoll
©by Rudi Knoll

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV