Flurbrand beim Traunsee – Polizei bittet um Hinweise

Bezirk Gmunden

Ein bislang unbekannter Täter verursachte am 27. März gegen 14:10 Uhr im Bereich des Südufers des Traunsees in Ebensee, im sogenannten „Trauneck“, einen Flurbrand, bei dem etwa 800 Quadratmeter trockenes Schilfrohr abbrannte. Durch den sich rasch ausbreitenden Flächenbrand war auch die Bootshütte der Wasserrettung Ebensee gefährdet. In diesem Bereich befindet sich auch eine Erdgasversorgungsstation, glücklicherweise wurde dabei aber nur die Umzäunung beschädigt. Schlimmeres verhinderten die Feuerwehren Ebensee, Rindbach, Roith und Langwies, die mit insgesamt acht Fahrzeugen und etwa 100 Feuerwehrleuten im Einsatz waren. Zeugen konnten unmittelbar vor dem Brandausbruch einen jüngeren Burschen beobachten, der kurz darauf mit einem Fahrrad davonfuhr.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Ebensee unter 059133/4104.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV