Rüsten für Krisen: WIFI-Risikomanagement-Lehrgänge unterstützen Unternehmen

Gerade Corona hat bei vielen Unternehmen das Bewusstsein für die Implementierung eines Risikomanagements verstärkt. Viele stellen sich die Frage: Hätte die Pandemie vorzeitig erkannt und somit der Schaden für Unternehmen verringert werden können?

Mit seinen Risikomanagement-Lehrgängen greift das WIFI der Wirtschaftskammer Oberösterreich diese und ähnliche Themenbereiche auf und unterstützt Unternehmen beim notwendigen Kompetenzerwerb. Das erleichtert nicht nur die Einführungsentscheidung, sondern ebenso die Implementierung und die Etablierung eines Risikomanagement-Systems im Unternehmen.

Senior Risiko Manager beschäftigen sich beispielsweise mit der Risikobewertung, dem RM-Reporting, der RM-Politik und der Integration eines RM-Systems in ein bestehendes Management-System. Ein Schwerpunkt der Ausbildung liegt im klassischen Krisenmanagement und bei den Anforderungen an Risikomanager und Risikoverantwortliche.

Die RM-Lehrgänge richten sich vor allem an Unternehmer, Geschäftsführer, leitende Mitarbeiter, Controller, Qualitäts-, Projekt-, Prozess- und Risikomanager, aber auch an Sicherheitsfachkräfte.

Eine kostenlose Informationsveranstaltung (Kurs-Nr 5559Z) findet am Montag, 4. April, von 18 bis 21.30 Uhr im WIFI Linz statt.

Die Ausbildung zum Risikomanager (Kurs-Nr 5560Z) steht von 9. bis 11. Mai, Montag bis Mittwoch, jeweils von 9 bis 17 Uhr im WIFI Linz auf dem Programm.

Ebenfalls im WIFI Linz wird von 9. bis 25. Mai, jeweils Montag bis Mittwoch von 9 bis 17 Uhr, die Ausbildung zum Senior Risk Manager (Kurs-Nr 5562Z) angeboten.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV