LR Achleitner: Zwei oö. Skispringerinnen flogen im Mixed-Teambewerb beim EYOF in Lahti zu Silber

Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner: Das Sportland Oberösterreich ist stolz auf junge Sportlerinnen wie Julia Mühlbacher und Sophie Kothbauer und gratuliert herzlich zu diesem tollen Erfolg

Im Einzelbewerb hatte Julia Mühlbacher beim Europäischen Olympischen Jugendfestival (EYOF) hauchdünn eine Medaille verpasst. Nur 0,5 Punkte fehlten der Skispringerin vom SC Höhnhart auf Rang drei. Heute, Freitag, wurde der Traum von einem Stockerlplatz aber wahr. Mühlbacher (17 Jahre) und Sophie Kothbauer (18, UVB Hinzenbach) standen im rotweißroten Mixed-Team, das in Lahti zu Silber flog.

Die oö. Skisprung-Talente Julia Mühlbacher (3.v.l) und Sophie Kothbauer (2.v.l) konnten heute im Team mit ihren Kollegen Louis Obersteiner (Wien – 4.v.l.) und Jonas Schuster (Tirol – 1.v.l.) über die Silbermedaille beim Europäischen Olympischen Jugendfestival jubeln.
 Foto: gepa-pictures

„Die beiden haben eindrucksvoll bewiesen, wie viel Potenzial in ihnen steckt. Herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg“, freute sich Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner, der sich gleich nach der Eröffnung der Sportmesse in Ried im Innkreis über das Ergebnis des Wettbewerbs erkundigte.

Der Sieg in Lahti ging an Slowenien. Hinter Österreich belegte die Schweiz Rang drei. Im rotweißroten Team legten Mühlbacher und Kothbauer einmal mehr eine Talentprobe ab. Am Ende schwebte das Mixed-Team auf Wolke sieben. Die Schalchnerin Mühlbacher hat damit ihre Medaillensammlung vergrößert. Sie hat erst vor wenigen Tagen bei der Junioren-WM in Zakopane Gold im Mixed-Bewerb erobert. Kothbauer schnuppert beim Damen-Weltcup in Hinzenbach erstmals Weltcup-Luft. Jetzt haben die beiden diese Saison bei den Jugendspielen „versilbert“.

Quelle: Landeskorrespondenz OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV