Tödlicher Alpinunfall in Gaißau/Hintersee

Presseaussendung der Polizei Salzburg

Am 20.03.2022 unternahm ein 68-jähriger Halleiner eine Wanderung auf den Schmittenstein im Gemeindegebiet von Krispl Gaißau. Beim Abstieg rutschte der 68-Jährige am gefrorenen Schnee aus und stürzte zirka 400 Höhenmeter ab. Eine Zeugin beobachtete zufällig den Vorfall mit einem Fernglas und verständige sofort die Rettungskräfte. Der Besatzung des Rettungshubschraubers C6 gelang es den Verunfallten im steilen weglosen Gelände im Bereich des Hochleitengrabens auf zirka 1300hm zu lokalisieren und einen Notarzt mittels Tau abzusetzen. Dieser konnte jedoch nur mehr den Tod des Verunfallten feststellen. Ein Alpinpolizist der alpinen Einsatzgruppe Hallein führte anschließend mit Unterstützung des Polizeihubschraubers die Bergung mittels Tau durch. Die Erhebungen zur Unfallursache laufen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV