Michael Wimmer ist neuer Landes- vorsitzender der Jungen Wirtschaft OÖ und Benedikt Pointner als Stellvertreter gewählt  

Michael Wimmer (37), Versicherungsagent und Prokurist der Perger Versicherungsagentur Wimmer & Dirnberger, wurde bei der Landeskonferenz zum neuen Landesvorsitzenden der Jungen Wirtschaft Oberösterreich gewählt.

Er tritt die Nachfolge von Bernhard Aichinger an, der sich zwei Funktionsperioden lang intensiv für die heimischen Jungunternehmer eingesetzt hat.

Wimmer sammelte zunächst drei Jahre Erfahrung bei der Allianz-Versicherung in Wien, bevor er 2007 ins Familienunternehmen Wimmer-Dirnberger GmbH & Co KG einstieg, das er zukünftig mit seinem Bruder in dritter Generation fortführen wird. Zusätzlich zu seiner beruflichen Tätigkeit absolvierte er den Universitätlehrgang für Versicherungswirtschaft und ein Studium zur Wirtschaftsberatung und Unternehmensführung. Als Unternehmer und bisheriger Bezirksvorsitzender der Jungen Wirtschaft Perg will sich Wimmer gemeinsam mit Stefanie Etzenberger und Benedikt Pointner für Start-ups und Gründer, genauso wie für Jungunternehmer und Betriebsübernehmer engagieren. Alle drei wissen wovon sie reden, schließlich sind sie selbst erfolgreiche Unternehmer, die schon Herausforderungen wie Gründung bzw. Nachfolge gemeistert haben.

Etzenberger engagierte sich bereits als Stellvertreterin von Bernhard Aichinger im Landesvorstand. Die Pettenbacherin arbeitete nach ihrer Lehre als Bürokauffrau als Vertragsbedienstete, bevor sie 2013 in den elterlichen Betrieb wechselte. Heute ist sie nicht nur Prokuristin der Ö-Baumanagement GmbH (Etzi-Haus) in Vorchdorf, sondern leitet auch die dortige Marketingabteilung. Vollen Einsatz für die oberösterreichischen Jungunternehmen leistet in Zukunft auch Benedikt Pointner. Der Steinmetzmeister kommt aus dem Bezirk Grieskirchen und ist Geschäftsführer der Kunst-Steinmetz Pointner GmbH mit vier Standorten in Hofkirchen a. d. Trattnach, Wels, Ried i. I. und Schörfling am Attersee.

Ein großes Anliegen ist Wimmer die interne Vernetzung der Jungen Wirtschaft. „Wir sind die größte Jungunternehmer-Plattform in Oberösterreich. Die Junge Wirtschaft lebt von seinen Mitgliedern, die sich gegenseitig austauschen und motivieren. Es soll zukünftig so einfach wie möglich sein, sich mit anderen Mitgliedern der Jungen Wirtschaft in Verbindung zu setzen und sich gegenseitig zu unterstützen“, damit gibt Wimmer bereits erste Einblicke in die zahlreich geplanten Projekte. Es gilt auch, den Blick auf eine nachhaltige Entwicklung zu richten. „Für die Zukunft braucht es ein Miteinander von Umwelt und Wirtschaft. Wir brauchen nicht mehr Verbote und Belastungen, sondern mehr Möglichkeiten, wirksame unternehmerische Lösungen und neue Technologien umzusetzen“, so Wimmer.

Unterstützt wird das Team von der Landesgeschäftsstelle der Jungen Wirtschaft Oberösterreich unter der Leitung von Sarah Radinger. Sie übernahm im Jänner die Geschäftsführung für die Junge Wirtschaft, Frau in der Wirtschaft und den Zielgruppenbereich Ein-Personen-Unternehmen. Radinger studierte Public Management an der FH in Linz und verfügt aufgrund ihrer Tätigkeiten in den WKO-Bezirksstellen Linz-Land und Steyr über viel Erfahrung im Umgang mit Jungunternehmern.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV