Vorschau der 24. Runde – ADMIRAL Bundesliga 2021/22

RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg

Sonntag, 20.03.2022, 14:30 Uhr, Lavanttal-Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen 

– Der FC Red Bull Salzburg verlor in der ADMIRAL Bundesliga nur zwei der vergangenen 27 Spiele gegen den RZ Pellets WAC (16S 9U), zuletzt im Grunddurchgang der Vorsaison mit 2:3 und blieb in den beiden bisherigen Saisonduellen ohne Gegentor.

– Der RZ Pellets WAC gewann die letzten sechs Heimspiele in der ADMIRAL Bundesliga – das gelang den Kärntnern zuvor nur von März bis Mai 2015 in der Bundesliga (ebenfalls 6); Sieben BL-Heimsiege in Folge würden einen neuen Klubrekord für die Kärntner bedeuten. Der WAC gewann sieben der ersten 11 BL-Heimspiele – erstmals so viele zu diesem Zeitpunkt.

– Der FC Red Bull Salzburg gewann 18 der ersten 23 BL-Spiele – in der Drei-Punkte-Ära kein Team mehr. In der Geschichte der ADMIRAL Bundesliga holte nur der FK Austria Wien 1985/86 mehr Siege (damals 20).

– Der RZ Pellets WAC erzielte 21 Treffer in der ersten Hälfte – Höchstwert in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Die Kärntner sind auch das einzige Team, das in dieser Bundesliga-Saison mehr als die Hälfte seiner Tore in den ersten 45 Spielminuten erzielte (60%).

– Matthias Jaissle gewann 18 seiner ersten 23 Spiele in der ADMIRAL Bundesliga – als erster Trainer. Gegen den RZ Pellets WAC ist Jaissle in der Bundesliga noch ohne Gegentor – wie auch gegen den FK Austria Wien und den FC Flyeralarm Admira.

SK Puntigamer Sturm Graz – SK Austria Klagenfurt

Sonntag, 20.03.2022, 14:30 Uhr, Merkur Arena (live bei Sky), Schiedsrichter offen 

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gewann alle drei Pflichtspiele gegen den SK Austria Klagenfurt: am 25. September 2019 in der 2. Runde des ÖFB-Cups 2019/20 mit 4:2 nach Verlängerung sowie im Grunddurchgang mit 2:1 zuhause und 3:0 auswärts.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz ist in der ADMIRAL Bundesliga seit sieben Spielen gegen Aufsteiger ungeschlagen und gewann die letzten sechs davon. Eine längere Siegesserie gegen Aufsteiger hatten die Steirer zuletzt von Oktober 1997 bis November 1999 (damals 10 Siege in Folge).

– Der SK Austria Klagenfurt verlor nur sieben der ersten 23 Spiele in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga – als Aufsteiger zuletzt der LASK 2017/18 so wenige (ebenfalls 7 Niederlagen). Fünf dieser sieben Niederlagen kassierten die Kärntner allerdings in Auswärtsspielen.

– Der SK Puntigamer Sturm Graz gab in 17,4% der Fälle nach einem hohen Ballgewinn auch einen Schuss ab – nur bei der WSG Tirol ist der Anteil in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga um eine Nuance höher (17,8%). Klagenfurt kam nur in 8,2% der Fälle nach einem hohen Ballgewinn auch zum Abschluss – der niedrigste Anteil in dieser Bundesliga-Saison.

– Alex Timossi Andersson kam in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga auf 12 „Carries“, an denen er am Ende eine Torchance kreierte – nur Thomas Goiginger (17) vom LASK mehr. Aus seinen „Carries“ lieferte Timossi Andersson fünf Assists ab (wie Stefan Skrbo von der WSG Tirol) – kein Spieler mehr. Erklärung: bei einem „Carry“ bewegt der Spieler den Ball fünf oder mehr Meter.

SV Guntamatic Ried – CASHPOINT SCR Altach

Samstag, 19.03.2022, 17:00 Uhr, josko ARENA (live bei Sky), Schiedsrichter offen 

– Die SV Guntamatic Ried gewann das Heimspiel im Grunddurchgang gegen den CASHPOINT SCR Altach mit 2:1 und beendete dadurch in der ADMIRAL Bundesliga eine sieglose Serie von fünf Spielen gegen die Vorarlberger.

– Der CASHPOINT SCR Altach blieb in der vergangenen Saison gegen die SV Guntamatic Ried ungeschlagen – erstmals. Altach holte letzte Saison gegen Ried 10 Punkte, das gelang zuvor nur gegen den SV Grödig (14/15), RZ Pellets WAC (16/17) und die WSG Tirol (19/20).

– Die SV Guntamatic Ried ist seit 16 Heimspielen i der ADMIRAL Bundesliga ungeschlagen (9S 7U). Eine derartige Heimserie gelang den Innviertlern zuvor nur von Juli 2008 bis August 2009 (20, Klubrekord).

– Die SV Guntamatic Ried erzielte acht Tore in der Anfangsviertelstunde – so viele wie kein anderes Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga. Der CASHPOINT SCR Altach kassierte acht Gegentore in den ersten 15 Minuten – so viele wie kein anderes Team in dieser BL-Saison.

– Stefan Nutz erzielte in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga vier Tore und damit eines mehr als in seinen zwei Saisonen beim CASHPOINT SCR Altach, auch mit 11 Assists liegt er bereits über seinem Altach-Wert (8 Assists).

WSG Tirol – FC Flyeralarm Admira

Samstag, 19.03.2022, 17:00 Uhr, Tivoli Stadion Tirol (live bei Sky), Schiedsrichter offen 

– Die WSG Tirol blieb in der ADMIRAL Bundesliga in den vergangenen sieben Spielen gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen(3S 4U) – BL-Rekord für die WSG gegen ein Team. Nur gegen den RZ Pellets WAC gewannen die Tiroler mehr Bundesliga-Spiele (4).

– Die WSG Tirol ist in Heimspielen in der ADMIRAL Bundesliga gegen den FC Flyeralarm Admira ungeschlagen (1S 3 U) – wie sonst nur gegen den RZ Pellets WAC. Die Admira ist bei zumindest vier BL-Duellen gegen kein anderes Team auswärts sieglos.

– Der FC Flyeralarm Admira gewann fünf Spiele in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga, so viele waren es nach 23 BL-Spielen zuletzt 2018/19 (ebenfalls 5). Die Niederösterreicher kassieren 31 Gegentore, so wenige wie zum Vergleichszeitpunkt zuletzt 2003/04 (damals 30).

– Der FC Flyeralarm Admira gewann zwei der letzten drei Spiele (1N) in der ADMIRAL Bundesliga, das sind ebenso viele Siege wie in den vorangegangenen 18 BL-Spielen (7U 9N). Den Gruppenphasen-Auftakt gewann die Admira zuvor nur 2020/21, die ersten zwei Gruppenspiele noch nie.

– Der FC Flyeralarm Admira ist in der ADMIRAL Bundesliga seit sechs Auswärtsspielen ungeschlagen (1S 5U) – erstmals seit 2011/12. Eine längere derartige Serie hatten die Niederösterreicher zuvor nur 1990/91 (8 ungeschlagene Auswärtsspiele in Folge).

TSV Egger Glas Hartberg – LASK

Sonntag, 20.03.2022, 14:30 Uhr, Profertil Arena Hartberg (live bei Sky), Schiedsrichter offen 

– Der TSV Egger Glas Hartberg ist in der ADMIRAL Bundesliga gegen den LASK seit vier Spielen ungeschlagen (2S 2U) – erstmals. Von den ersten sechs Duellen verloren die Steirer vier (1S 1U).

– Der LASK traf in der ADMIRAL Bundesliga in allen 10 Spielen gegen den TSV Egger Glas Hartberg (insgesamt 21-mal). Die Linzer Athletiker trafen zuvor nur gegen den SC Austria Lustenau in den ersten 10 BL-Duellen, sogar in allen 12. Aber auch Hartberg traf in neun der 10 Duelle, nur im ersten Aufeinandertreffen blieben die Steirer torlos (0:1).

– Der LASK gewann zum Auftakt der Qualifikationsgruppe gegen die WSG Tirol mit 6:0 und stellte damit seinen höchsten Sieg in der ADMIRAL Bundesliga ein (zuvor jeweils 6:0 am 21. April 1984 gegen St. Veit und am 30. November 1985 gegen Eisenstadt). Mehr Tore erzielten die Linzer Athletiker in der Bundesliga nur am 19. Oktober 2019 gegen Mattersburg (7:2).

– Der LASK verlor nur eines der letzten sieben Spiele (4S 2U) in der ADMIRAL Bundesliga. Eine derartige Serie gelang dem Linzer ASK zuletzt zum Jahresende 2020 (Oktober bis Dezember – damals 5S 2U 1N). Zum zweiten Mal gewann der LASK den Auftakt der Gruppenphase – zuvor 2018/19 gegen den WAC (3:0).

– Der TSV Egger Glas Hartberg erzielte sieben Weitschusstore – nur der FK Austria Wien (8) in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr. Hartberg erzielte einen der drei Treffer in dieser Saison gegen den LASK von außerhalb des Strafraums – Matija Horvat beim 1:1 am 5. Spieltag.

SK Rapid Wien – FK Austria Wien

Sonntag, 20.03.2022, 17:00 Uhr, Allianz Stadion (live bei Sky), Schiedsrichter offen 

– Der SK Rapid Wien blieb in den letzten zwei Saisonen in der ADMIRAL Bundesliga gegen den FK Austria Wien ungeschlagen (1S 3U), so auch im Grunddurchgang (2U). Zwei ungeschlagene BL-Saisonen gegen die Wiener Austria in Folge gelangen dem SK Rapid zuletzt 1996/97, 1997/98 und 1998/99, damals sogar drei in Folge. Erstmals seit der Ligareform gibt es wieder vier große Wiener Derbys in einer Bundesliga-Saison.

– Der FK Austria Wien gewann am 16. Dezember 2018 das Heimspiel gegen den SK Rapid Wien mit 6:1. Dies war der einzige Heimsieg in den letzten 16 Begegnungen. Rapid und Austria trennten sich in den letzten fünf Spielen in der ADMIRAL Bundesliga remis – erstmals in der BL-Historie. Mehr Remis in Folge gab es nur in einem BL-Duell: FC Wacker Innsbruck und der SK Vorwärts Steyr remisierten von Juli 1989 bis Mai 1991 in sechs BL-Duellen in Folge.

– Der FK Austria Wien ist in der ADMIRAL Bundesliga seit acht Auswärtsspielen beim SK Rapid Wien ungeschlagen (3S 5U) – wie zuvor nur von November 2001 bis Mai 2005 (länger nie). Für die Hütteldorfer gab es eine derartige Serie neben den Spielen gegen die Wiener Austria sonst nur noch gegen Salzburg (bis 2018 – ebenfalls 8 Heimspiele).

– Der FK Austria Wien gewann in der ADMIRAL Bundesliga die ersten fünf Spiele des Kalenderjahres – so viele Siege hintereinander zum Start in ein Kalenderjahr gelangen der Wiener Austria in der Bundesliga sonst nur 1991 (damals sogar 7 Siege).

– Der SK Rapid Wien erzielte neun Kopfballtore (wie die WSG Tirol) – kein Team in dieser Saison der ADMIRAL Bundesliga mehr. Einen der zwei Treffer im Grunddurchgang gegen den FK Austria Wien erzielte der SK Rapid Wien per Kopf (Grüll im August 2021).

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV