Serie ausgebaut! Red Bulls München bezwingen Straubing in der Verlängerung 

STR – RBM 2:3 n. V. | Parkes: „Wie immer ein hart umkämpftes Duell“
Mittwoch, 16. März 2022. Red Bull München hat eine spannende Partie bei den Straubing Tigers mit 3:2 nach Verlängerung (0:0|2:1|0:1|1:0) gewonnen. Trevor Parkes avancierte mit einem Doppelpack zum Matchwinner, darunter der entscheidende Treffer 43 Sekunden vor dem Ende der Overtime. Außerdem erfolgreich für München war Austin Ortega. Die Mannschaft von Don Jackson baute durch den Erfolg vor 3.404 Zuschauern im Eisstadion am Pulverturm ihre Siegesserie auf fünf und die Punkteserie auf elf Spiele in Folge aus.

Spielverlauf München startete druckvoll und tauchte mehrmals gefährlich vor dem Tor von Tyler Parks auf. In der fünften Minute parierte der Tigers-Keeper stark gegen den freistehenden Parkes, bei den Abschlüssen von Zach Redmond (5.) und erneut Parkes (9.) hatte der US-Amerikaner dann das Glück auf seiner Seite. Der Pfosten verhinderte gleich zweimal die Führung der Red Bulls. Danach fand Straubing besser in die Partie. Henrik Haukeland im Münchner Tor rückte nun vermehrt in den Fokus, hielt seinen Kasten vor der ersten Drittelpause aber ebenfalls sauber.
 Auch im Mittelabschnitt ein hohes Tempo auf beiden Seiten. Die Red Bulls erwischten zunächst den besseren Start, doch Straubing überstand die Druckphase ohne Gegentor und drängte dann selbst auf die Führung. Mike Connolly traf bei einem Alleingang den Pfosten (29.). Um Haukeland zu bezwingen, brauchten die Gastgeber eine doppelte Überzahl: Jason Akeson spielte Andreas Eder frei, der eiskalt abschloss (32.). Die Red Bulls ließen sich von dem Rückstand nicht beirren und suchten die direkte Antwort – mit Erfolg. Parkes erzielte nach sehenswerter Vorarbeit von Ben Street den Ausgleich (37.), ehe Ortega 58 Sekunden vor Drittelende den Pass von Jonathon Blum zur Münchner 2:1-Führung verwertete.
 Im Schlussabschnitt ging es hin und her. Die Red Bulls verteidigten konsequent und überstanden die erste Angriffswelle der Gastgeber. Beide Teams hatten Chancen, eine davon nutzte Straubings Angreifer Travis St. Denis in der 48. Minute. Zwei Minuten später tauchte Philip Gogulla alleine vor dem Tor der Tigers auf, doch zum dritten Mal an diesem Abend rettete das Gestänge für die Hausherren. Mit 2:2 ging es dann in die Verlängerung.
Beide Teams erspielten sich in der Overtime Chancen, Parks und Haukeland hielten aber weiterhin stark. Als vieles auf ein Penaltyschießen hindeutete, sicherte Parkes den Red Bulls den Zusatzpunkt – 43 Sekunden vor dem Ende der Verlängerung.

Trevor Parkes:
„Es war wie immer ein hart umkämpftes Duell in Straubing. Sie spielen hart und physisch, wir haben aber dagegengehalten und gewonnen. Das zählt.“

EndergebnisStraubing Tigers gegen Red Bull München 2:3 n. V. (0:0|1:2|1:0|0:1) Tore
1:0 | 31:07 | Andreas Eder
1:1 | 36:26 | Trevor Parkes
1:2 | 39:02 | Austin Ortega
2:2 | 47:18 | Travis St. Denis 
2:3 | 64:17 | Trevor Parkes
 Zuschauer:
3.404

Deutsche Eishockey Liga

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV