Sieg im Oberbayern-Derby: Red Bulls München mit 4:0 gegen Ingolstadt

RBM – ING 4:0 | Daubner: „Wir stehen von Spiel zu Spiel besser“
Dienstag, 15. März 2022. Durch den dritten Saisonsieg gegen den ERC Ingolstadt hat Red Bull München seine Punkteserie in der PENNY DEL auf zehn Spiele ausgebaut. Philip Gogulla, Maximilian Daubner, Jonathon Blum und Maximilian Kastner erzielten vor 1.641 Zuschauern die Treffer beim 4:0-Erfolg (0:0|2:0|2:0) im oberbayerischen Duell. Ebenfalls auffällig bei München: Kapitän Patrick Hager mit einem Assist-Dreierpack.

Spielverlauf Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Red Bulls die Spielkontrolle. Die Mannschaft von Don Jackson spielte einen aggressiven Forecheck und setzte sich mehrmals in der offensiven Zone fest. Ingolstadt verteidigte konzentriert, dennoch hatten die Münchner einige gute Abschlüsse. In der 13. Minute versuchte es Maximilian Kastner nach Zusammenspiel mit Philip Gogulla per Direktschuss, doch ERC-Keeper Kevin Reich parierte. Da auch an Danny aus den Birken kein Vorbeikommen war, ging es mit 0:0 in die erste Pause.
Aus den Birken musste mit einer Unterkörperverletzung in der Kabine bleiben, für ihn stand ab dem zweiten Drittel Henrik Haukeland zwischen den Münchner Pfosten. Der Norweger war sofort auf Temperatur und hatte Glück, dass Timothy McGauley in ERC-Überzahl nur die Latte traf (23.). Die Red Bulls danach mit viel Schwung und der Führung: Hager spielte im Powerplay vor das Tor auf Gogulla, der mit dem Schlittschuh zum 1:0 abfälschte (27.). Vier Minuten später erhöhte Daubner nach sehenswerter Vorarbeit von Kapitän Hager auf 2:0 – gleichzeitig der Stand nach 40 Minuten.
Die Panther versuchten im Schlussdrittel noch einmal alles, doch München ließ keine Drangphase der Gäste zu. Die Red Bulls hatten weiterhin die besseren Möglichkeiten und nutzten in der 48. Minute auch ihr zweites Powerplay des Abends. Blum sorgte mit seinem abgefälschten Schlagschuss für einen Drei-Tore-Vorsprung. Kurz vor Ende der Partie brachte ERC-Trainer Doug Shedden den sechsten Feldspieler – ohne Erfolg: Kastner (59.) setzte mit einem Empty-Net-Treffer den Schlusspunkt beim 4:0-Heimerfolg.
 Maximilian Daubner:
„Wir stehen hinten von Spiel zu Spiel besser und lassen nichts zu. Vorne nutzen wir unsere Chancen.“

EndergebnisRed Bull München gegen ERC Ingolstadt 4:0 (0:0|2:0|2:0) Tore
1:0 | 26:50 | Philip Gogulla
2:0 | 30:44 | Maximilian Daubner
3:0 | 47:54 | Jonathon Blum
4:0 | 58:29 | Maximilian Kastner
 Zuschauer:
1.641

Deutsche Eishockey Liga

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV