Bezirk Vöcklabruck: Dieselleitung von Bagger geplatzt

Ein 44-Jähriger führte am 15. März 2022 gegen 15:15 Uhr mit seinem gleisfähigen Bagger im Bereich der Ortschaft Stöttham, Gemeinde Straß im Attergau, Arbeiten an den Gleisen der Attergau Lokalbahn durch. Plötzlich platzte die Hauptdieselleitung des Arbeitsgerätes und Diesel floss über den heißen Motor. Aufgrund der dadurch entstehenden starken Rauchentwicklung befürchtete er, dass sein Bagger brennend am Gleis liegen bleiben könnte. Um die Attergaubahn nicht zu blockieren beschloss er, zur wenige Meter entfernten Eisenbahnkreuzung mit dem Güterweg Stöttham zu fahren und dort sein Arbeitsgerät aus dem Gleis zu steuern. Da jedoch Diesel auch auf seine Gleisräder tropfte, rutschte er über die Eisenbahnkreuzung. Sein Bagger wurde auf der Steilstrecke trotz Vollbremsung immer schneller. Vergebens versuchte er das Fahrzeug auf den Schienen zu bremsen. Erst einige 100 Meter später, im Bereich der Haltestelle Palmsdorf bzw. der nächsten Eisenbahnkreuzung mit dem Güterweg Palmsdorf, gelang es ihm durch Absenken der Gummiräder den Bagger auf dem erhöhten Fußgängerbereich der dortigen Haltestelle zu stoppen und letztlich die Gleisanlage zu verlassen.

Quelle: LPD OÖ

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV