Regionale Kost für globales Unternehmen

SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat für Standort von Palfinger in Köstendorf / In der Kantine kommt Heimisches auf den Tisch

Salzburger Landeskorrespondenz, 15. März 2022

(HP)  Die Betriebsküche des Standorts der Firma Palfinger in Köstendorf setzt auf Regionales für die mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dafür wurde heute von Landesrat Josef Schwaiger vor Ort das SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat überreicht. Dieses kennzeichnet Lebensmittel, Produkte und Gerichte, die nachweislich aus Salzburg stammen.

„Es ist schön zu sehen, dass auch ein weltweit agierendes Unternehmen wie die Firma Palfinger bei der Verpflegung auf regionale Produkte aus heimischer Landwirtschaft setzt. Mit heimischer Kost gestärkt – ein zusätzlicher Beitrag für das erfolgreiche Unternehmen, um die Führungsstellung auf dem Weltmarkt zu behaupten,“ so Landesrat Josef Schwaiger.

Schwaiger: „Ernährungssouveränität als Ziel.“

„Es zeigt auch ganz deutlich, dass Globalisierung und Regionalität keinen Widerspruch darstellen – wir müssen nur wissen, in welchen Bereichen das eine oder andere der richtige Weg ist. In Zeiten steigender Energie- und Transportkosten müssen wir uns zum Ziel setzen, bis zu einem gewissen Ausmaß eine regionale Ernährungssouveränität, das heißt, einen hohen Grad an Selbstversorgung mit heimischen Produkten, zu erreichen“, betont Landesrat Josef Schwaiger in diesem Zusammenhang.

Klauser: „Regionales für die Mitarbeiter.“

„Die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht für uns täglich im Mittelpunkt. Mit unserer freiwilligen Zertifizierung setzen wir auf echte Transparenz bei der Herkunft der Lebensmittel und garantieren regionale Produkte, hohe Qualität, kurze Transportwege und frische Zubereitung. Dazu bauen wir auf eine enge Zusammenarbeit mit unseren regionalen Hauptlieferanten. Palfinger setzt seit Jahrzehnten auf lokale Wertschöpfung und starke regionale Partnerschaften“, so Palfinger-CEO Andreas Klauser anlässlich der Überreichung des Herkunfts-Zertifikats.

Bereits zweiter Standort mit Zertifikat

Im Vorjahr wurde bereits die Kantine am Firmensitz in Bergheim des internationalen Technologie- und Maschinenbauunternehmens mit dem SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat ausgezeichnet. Nun hat auch Köstendorf offiziell den Nachweis dafür erhalten, dass in der Küche auf Regionales gesetzt wird. So stammt zum Beispiel das Gemüse von der Firma Eisl aus Wals-Siezenheim, Molkereiprodukte werden von SalzburgMilch bezogen, und die Eier gibt es ganz besonders lokal vom Wanderhuhn in Köstendorf.

©Palfinger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV