Landesrat Achleitner: Zwei neue Business Parks in Wolfern bringen Impulse für die gesamte Region

Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner: „Mit einer Investition von 8 Mio. Euro wird dezentral neuer Raum für Ansiedlung neuer Unternehmen geschaffen“

„Mit dem Bau von zwei neuen Business Parks wird in Wolfern mit einer Investition von 8 Mio. Euro neuer Raum für Unternehmen aus der Region geschaffen. Diese dezentralisierten Business Parks haben sich bereits in vielen Gemeinden bewährt und werden auch für Wolfern und die gesamte Region wichtige wirtschaftliche Impulse mit sich bringen. Darüber hinaus setzt dieses Projekt mit der Errichtung einer PV-Anlage in Verbindung mit E-Ladeinfrastruktur auf nachhaltige Energieversorgung und Mobilität“, zeigte sich Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner beim kürzlich erfolgten Spatenstich erfreut. Der Bau der Business Parks wird in den nächsten drei Jahren erfolgen.

Die Idee stammt vom Neuhofener Unternehmen FE Business Parks. „Wir sind ein Komplettanbieter sowohl für Start-ups als auch für die vielen kleinen bis mittelständischen Betriebe aus dem Bereich Handwerk. Wir bieten unseren Kunden den für sie notwendigen Freiraum zum Arbeiten an, damit sie einerseits den Schritt in die Selbstständigkeit wagen und andererseits weiter wachsen können“, sagt Amir Ferizagic, Geschäftsführer von FE Business Parks, anlässlich des Spatenstichs. Das Unternehmen hat bereits einige Business Parks in Oberösterreich erfolgreich entwickelt und plant, das Konzept österreichweit umzusetzen.

E-Mobilität und Sonnenstrom

„Für die geplanten 25 Einheiten werden in Wolfern acht Millionen Euro investiert. Sie sollen mindestens 50 neue Arbeitsplätze bringen. Durch die sehr gute Verkehrsanbindung und die Nähe zu Steyr ist Wolfern ein optimaler Standort für unseren nächsten Business Park“, betont Alen Cuskic, Geschäftsführer von FE Business Parks. Durch die Errichtung einer 500 kWp Photovoltaikanlage auf den Dächern der Business Parks in Kombination mit E-Mobilität wird ein wesentlicher Schritt für die Nachhaltigkeit und zukunftsorientiertes Bauen gesetzt.

Wolferns Bürgermeister Karl Mayr sieht mit dem neuen Angebot den Bedarf für neue kleine und mittlere Unternehmen in seiner Gemeinde gedeckt. „Die Business Parks erleichtern jenen, die kurz vor dem Schritt in die Selbstständigkeit stehen, die endgültige Entscheidung und bieten neue Perspektiven für alle, die noch darüber nachdenken. Damit sind sie Motor für die wirtschaftliche Entwicklung in der Gemeinde“, freut sich Mayr.

Auch der Sprecher der Powerregion Enns-Steyr und Bürgermeister der Gemeinde Kronstorf Christian Kolarik begrüßt die beiden neuen Business Parks in der Region: „Die Powerregion in Steyr setzt auf eine gemeinsame Regionalentwicklung, Raumordnung und Standortentwicklung. Dabei ist eine abgestimmte verantwortungsvolle Vorgehensweise besonders wichtig. Wir freuen uns, dass mit diesem Projekt im Süden der Region gerade für Klein- und Mittelbetriebe Flächen und damit auch Arbeitsplätze geschaffen werden können.“

Unterstützung durch Business Upper Austria

Die FE Business Parks GmbH hat sich auf die Entwicklung und Errichtung von klein- und kleinststrukturierten Betriebshallenflächen spezialisiert und bietet vor allem Start-Ups und gewerbetreibenden Betrieben Freiräume zum Arbeiten an. Die oö. Standortagentur Business Upper Austria unterstützt das Unternehmen laufend bei der Suche nach geeigneten Flächen sowie Finanzierung- und Förderfragen.

©Land OÖ/Ernst Grilnberger
Spatenstich der zwei neuen Business Parks in Wolfern – v.l. Karl Mayr (Bürgermeister Wolfern), Bmstr. Dipl.-Ing. (FH) Alen Cuskic (Geschäftsführer FE Businessparks GmbH), Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Mag. Amir Ferizagic, MBA (Geschäftsführer FE Businessparks GmbH), Mag. Dr. Christian Kolarik (Bgm. Kronstorf und Sprecher der Powerregion Enns-Steyr)

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV