Bad Ischl – Europäische Kulturhauptstadt organisiert „Marktplatz der Ideen“

Die Evaluierung und Auswahl der Projekte ist immer noch im Gange, der Detailgrad in dem dieser Schritt erfolgt, erfordert eine gewisse Zeit und deshalb appellieren die Organisatoren an die Geduld der Interessierten.

„1000 Einreichungen zeugen vor allem von einem großen Interesse an der Kultur, aber auch von einem Bedarf, auf den wir eingehen müssen. Deswegen planen wir am 6. Mai ab 16 Uhr unseren ersten „Marktplatz der Ideen“. Hier sollen alle Projekteinreicher* innen und Künstler*innen die Möglichkeit erhalten, auf Wirtschaft, Politik, Kulturmanager*innen, Verleger*innen und wenn möglich Mitglieder*innen des Komitees zu stoßen, um sich auszutauschen. Wir erachten diese Präsentation als wesentlich, weil wir nur einen Teil der Projekte realisieren werden können, und trotzdem öffentliche Aufmerksamkeit auf so viel Kunstinteresse legen, sowie weitere Realisierungschancen anbieten wollen. Ferner setzen wir uns laufend bei den 23 Gemeinden der Kulturhauptstadt-Region dafür ein, dass Spielstätten und andere Unterstützungen zugesichert werden. Bei allen Vorgesprächen handeln wir DSGVO-konform.“ sagt das Team der Europäischen Kulturhauptstadt.

Die Projektübersicht sowie kuratorische Auswahl obliegt ausschließlich dem Salzkammergut 2024 Team.

Save the date – „Marktplatz der Ideen“

6. Mai 2022 – ab 16 Uhr

Trinkhalle Bad Ischl

Das Salzkammergut 2024 Team lädt zum ersten „Marktplatz der Ideen“: Künstler*innen, Kreative, Unternehmer*innen & Politik tauschen sich aus.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV