Vor 200 Jahren – 39 ObertraunerInnen ertrunken

Der 18. März 1822 ist ein schrecklicher Tag für Obertraun! 39 Obertrauner, ein Neuntel der Bevölkerung, ertrinken im See bei der Rückfahrt von einem Hallstätter Begräbnis. Es ist das große Unglück, das jemals am Hallstätter See passierte, und aufgrund einer Kombination von mehreren Sturmfronten passierte. An das Unglück erinnert noch heute eine steinerne Gedenkstätte am Waldesrand an der Spitze der Halbinsel Grub.

Quelle: Urstöger: Hallstatt Chronik, S. 129 ff; abgedruckt in: salzkammergood blog

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV