Junge Künstler gestalten Büro von Landesrätin Gerstorfer kreativ

Im vergangenen Dezember hat Landesrätin Birgit Gerstorfer von der Sozialen Initiative betreute Kinder und Jugendliche gebeten, Bilder für ihre Büroräumlichkeiten im Linzer Landhaus zu gestalten. 30 junge Künstler/innen im Alter von 5 bis 21 Jahren, die in stationären und mobilen Wohnangeboten sowie im Projekt AusbildungsFit begleitet werden, haben sogleich zu Pinsel und Farbe gegriffen.

Zahlreiche Wohnungen und Wohngruppen haben sich vorrübergehend in Ateliers verwandelt. 50 farbenfrohe und ausdrucksstarke Bilder sind das stolze Ergebnis des künstlerischen Schaffens. Die Kinder und Jugendlichen haben dabei auf berührende Weise Themen auf die Leinwand gebracht, die sie in ihrem Lebensalltag beschäftigen.

„Die beiden Köpfe auf unserem Bild drücken Individualität aus. Jeder soll so sein dürfen, wie er ist und soll das auch zeigen dürfen. Der Baum am zweiten Bild symbolisiert, wie bunt und unterschiedlich wir sind, und gerade deshalb entsteht ein so tolles Ganzes“, erklären fünf Bewohnerinnen der Wohngruppe Shanaia für junge Schwangere und Mütter ihre gemeinschaftlich gestalteten Kunstwerke. „Es hat Spaß gemacht, gemeinsam kreativ zu sein und dass es kein ‚richtig‘ oder ‚falsch‘ gibt. Jede von uns hat ihre Ideen eingebracht, und wir haben ohne Druck dahingearbeitet“, ergänzt eine der jungen Künstlerinnen.

„Ich bin beeindruckt, mit welcher Offenheit und Hingabe sich unsere Mädchen und jungen Frauen ihren Bildern gewidmet haben und wie viel Eifer und Ausdauer sie beim Malen gezeigt haben. Ich glaube, manche haben zum ersten Mal ihre kreative Seite gespürt“, berichtet eine sozialpädagogische Fachkraft, die im Shanaia tätig ist.

Bei ihrem Besuch am 8. März am Standort Dierzerstraße der Sozialen Initiative in Linz hat Landesrätin Birgit Gerstorfer 50 Bilder für die farbenfrohe Gestaltung  ihres Büros sowie den Gang vor den Büroräumlichkeiten ausgewählt. „Ich danke den jungen Künstlerinnen und Künstlern für ihr großes Engagement und bin beeindruckt von der Kreativität der entstandenen Werke. Gerade Jugendliche haben in den vergangenen Monaten auf vieles, was Spaß macht, verzichten müssen. Daher habe ich mich sehr gefreut zu hören, mit welcher Begeisterung die Jugendlichen an diesem Kunstprojekt mitgearbeitet haben. Die bunten Bilder werden viel Farbe in mein Büro bringen“, war die Landesrätin begeistert.

Breite Angebotspalette der Sozialen Initiative

Die Soziale Initiative gGmbH mit ihrer Zentrale in Linz bietet im Auftrag der Kinder- und Jugendhilfe, dem Sozialministeriumservice und im Auftrag von Gemeinden und Städten Betreuung, Begleitung und Beratung von Kindern, Jugendlichen und Familien in ganz Oberösterreich an. Mit über 25 Jahren Erfahrung und einer breiten Angebotspalette unterstützt sie mit ihren 500 Mitarbeiter/innen Menschen in belastenden Lebenssituationen in den Bereichen Erziehung, Wohnen, Schule und Arbeit. Die persönliche und soziale Entwicklung zu fördern und das Potenzial Einzelner und der Gemeinschaft zu stärken, sind zentrale Anliegen.

Die Soziale Initiative ist in drei Geschäftsfeldern tätig:

Mobile Angebote: Die Mitarbeiter/innen unterstützen Familien in belastenden Situationen und helfen ihnen dabei, ihre Aufgaben besser bewältigen zu können. Kinder und Jugendliche werden durch gezielte Begleitung in ihrer Entwicklung gefördert. Im Auftrag des Kinder- und Jugendhilfeträgers wird vor Ort Sozialpädagogische Familienbetreuung (SFB)Erziehungs- und Alltagshilfe (EAH)Mobile Psychotherapie (MPT) und Gemeinwesenarbeit angeboten.

Volle Erziehung: Wenn Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Gründen in ihren Familien keine Unterkunft mehr finden, hilft es einen Ort zu haben, an dem man sich willkommen und geborgen fühlt. Die Soziale Initiative bietet je nach Zielgruppe und Entwicklungsstufe eine vielfältige Auswahl an Betreuungsformen in den Bereichen Stationäre und familiäre Betreuung sowie Stationäre und Mobile Einzelwohnbetreuung. Damit die Möglichkeit besteht, trotz räumlicher Trennung eine Familie zu bleiben und die Beziehung zu erneuern oder zu vertiefen, findet begleitend Elternarbeit statt.

Berufliche Integration: Im Auftrag des Sozialministeriumservice werden außerschulische Jugendliche und junge Erwachsene zwischen dem 15. und 24. Lebensjahr bei der persönlichen und beruflichen Perspektivenplanung beraten und begleitet. Das Geschäftsfeld umfasst die Angebote we need you – Jugendcoaching für außerschulische JugendlicheAusbildungsFit, IWA – Individuelle Wege zu Ausbildung & Arbeit und das Motivationsprojekt Fußball KickStart in Kooperation mit dem LASK.

Da es in besonderen Lebenssituationen oft ganz eigener Ideen und Lösungen bedarf, gibt es zusätzlich zu den bestehenden Angeboten der einzelnen Geschäftsfelder immer wieder Sonderprojekte. Mehr Informationen dazu auf www.soziale-initiative.at.

Eine Künstlerinaus der Wohngruppe Shanaia für junge Schwangere und Mütter erklärt Landesrätin Birgit Gerstorfer wofür der Baum auf dem Bild steht.
Martin Hofer, Leiter der Sozialen Initiative im Gespräch mit Landesrätin Birgit Gerstorfer

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV