Abgängige Pensionistin tot aufgefunden. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Urfahr-Umgebung

Eine 82-Jährige aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung wurde am 8. März 2022 kurz nach 2 Uhr abgängig gemeldet. Etwa eine Stunde zuvor dürfte sie unbemerkt das Wohnhaus verlassen haben. Bei der Suchaktion waren zwei Polizeistreifen, zwei Polizeidiensthundestreifen, der Polizeihubschrauber, zwei Freiwillige Feuerwehren, ein Rettungswagen, eine Drohnenflugstaffel, sieben Rettungshunde mit vier Helfern und fünf Hunde der Rettungshundebrigade mit acht Helfern beteiligt. Gegen 6:15 Uhr wurde die Pensionistin ungefähr einen Kilometer von ihrem Wohnhaus entfernt von einem Arbeiter auf einem Firmengelände aufgefunden. Der Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen.

Arbeiter stürzte auf Betonboden

Bezirk Braunau

Ein 28-jähriger polnischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Ried arbeitete am 8. März 2022 auf einer Baustelle in Braunau. Kurz nach 9 Uhr wurde mit dem Kran ein Schaltisch in den 1. Stock des Gebäudes gehoben. Dieser wurde vom 28-Jährigen und seinen drei Kollegen gesichert. Im Anschluss stieg der Pole auf den Schaltisch und hängte den Kranhaken ab. Aus bisher unbekannter Ursache kippte der Schaltisch zur Seite und der 28-Jährige fiel mit dem Schaltisch aus ca. vier Metern Höhe auf den Betonboden des 1. Stockes. Der Verletzte musste nach der notärztlichen Versorgung von der Feuerwehr mit der Drehleiter geborgen werden; im Anschluss wurde er mit Verletzungen unbekannten Grades ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Arbeiter schwer an Hand verletzt

Bezirk Braunau

Ein 33-jähriger rumänischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Braunau war am 8. März 2022 gegen 1 Uhr in einer Fabrik im Bezirk Braunau damit beschäftigt, von einer Zinkpalette, die sich auf einem Stapler in einer Höhe von ca. 20 cm befand, die Haltebänder aufzuschneiden. Dabei brach das Sockelstück am Boden weg, wodurch die Palette zu kippen begann. Als der 33-Jährige die kippende Palette sichern wollte, geriet er mit den Fingern der rechten Hand zwischen die scharfkantigen 25 kg schweren Zinkplatten. Dabei wurde er schwer an der rechten Hand verletzt. Arbeitskollegen, die den Unfall beobachten konnten, leisteten sofort Erste Hilfe und verständigten unverzüglich Notarzt und Rettung. Der Rumäne wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Braunau gebracht.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV