LR Steinkellner: Regionale Mobilitätsmanager für das ganze Land

Zwei weitere Mobilitätsmanager/innen starten im Mai durch. Flächendeckende Ausrollung des regionalen Mobilitätsmanagements auf das gesamte Landesgebiet gewährleistet Information, Beratung und Koordination lokaler und regionaler Mobilitätsprojekte.

„Seit Mitte 2018 leisten die Mobilitätsmanager/innen durch ihre Beratung zur Weiterentwicklung regionaler Mobilitätskonzepte sowie bei der engen Vernetzung relevanter Stakeholder einen wichtigen Beitrag“, ist Landesrat Günther Steinkellner überzeugt.

Insbesondere der ländliche Raum, die Stadtumlandbereiche und kleinen Städte haben im Unterschied zu den großen Ballungszentren oft besondere Bedürfnisse und Mobilitätsanforderungen. Seit dem Jahr 2018 sind sogenannte regionale Mobilitätsmanager/innen im Einsatz, um Gemeinden, Institutionen und Regionen in Mobilitätsagenden zu betreuen und zu unterstützen.

Die vielfältigen Aufgaben der Mobilitätsmanager/innen umfassen in der Praxis bspw. die koordinierte Vorgangsweise geeigneter Mobilitätsmaßnahmen zwischen Land, Gemeinden, Betrieben oder Schulen. Ebenfalls soll durch Bewusstseinsbildung die Vorteile der öffentlichen Verkehrsmittel beleuchtet werden. Als Bindeglied aller Institutionen sollen die regionalen Mobilitätsmanager auch effiziente Gemeindekooperationen in Bereich übergreifender Mobilitätsagenden erwirken.

Anfänglich startete das Projekt in den Pilotregionen Mühlviertel, Innviertel-Hausruckviertel und Vöcklabruck-Gmunden. Nachdem sich das Pilotprojekt bewährte und etablieren konnte, wird das Prinzip des „one-stop-shop“ mit Information, Koordination und Beratung aus einer Hand nun weiter ausgebaut.

Im Zuge der heutigen Regierungssitzung wurden die Mittel für zwei weitere Mobilitätsmanager in der Region Steyr/Kirchdorf und Wels Land/Eferding bereitgestellt. Das regionale Mobilitätsmanagement ist ab Mai dieses Jahres, mit sechs Mobilitätsmanager/innen flächendeckend im Einsatz.

„Mit der Ausrollung auf gesamt OÖ steht allen Regionen das Angebot des regionalen Mobilitätsmanagements zu Verfügung und auch Mobilitätsinitiativen wie ‚Mobil ans Ziel‘ können zukünftig auf breiter Basis unterstützt werden“, so Landesrat für Infrastruktur und Mobilität Mag. Günther Steinkellner abschließend.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV