Kleintransporter von Zug erfasst – ein Schwerverletzter. Aktuelle oö Polizeimeldungen

Bezirk Braunau

Ein 24-Jähriger aus Linz fuhr am 4. März 2022 um 16:05 Uhr mit einem Kleintransporter im Ortsgebiet von Schalchen auf der Schulstraße aus Richtung Mattighofen kommend in Richtung Ortszentrum Schalchen.
Beim unbeschrankten, jedoch mit zwei Stopptafeln und Andreaskreuz gesicherten Bahnübergang der Bahnlinie Braunau-Steindorf, Bahnkilometer 18,938, wollte er lt. Zeugenaussagen den Bahnübergang ohne anzuhalten überqueren. Dabei dürfte er den von rechts aus Richtung Mattighofen herannahenden Zug übersehen haben.
Es kam zum rechtwinkeligen Zusammenstoß mit dem Triebwagen, gelenkt von einer 26-jährigen Lokführerin aus dem Bezirk Ried.
Der Kleintransporter wurde auf der Beifahrerseite vom Triebwagen erfasst und in das angrenzende Feld geschleudert. Der Triebwagen kam nach ca. 85 Meter zum Stillstand.
Der 24-Jährige erlitt beim Zusammenstoß schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung durch das RK Mattighofen und dem Team des Rettungshubschraubers Christophorus 6 ins LKH Salzburg eingeliefert.
Die Triebwagenführerin sowie die im Zug befindlichen 27 Fahrgäste blieben unverletzt.
Am Triebwagen entstand erheblicher und am Kleintransporter Totalschaden.
Die FFW Mattighofen und Schalchen waren mit insgesamt 22 Mann zwecks Berge- u Aufräumarbeiten im Einsatz.

Gegen Baum geprallt – Beifahrerin im Pkw eingeklemmt

Bezirk Ried

Ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Ried fuhr am 5. März 2022 gegen 3 Uhr mit einem Pkw in Gurten auf der L1087 Wippenhamer Straße. Beifahrerin war seine gleichaltrige Freundin aus dem Bezirk Braunau. 
Der 18-Jährige kam aus noch ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, touchierte einige Straßeneinrichtungen und prallte nach etwa 90 Meter frontal gegen einen Baum. Der Pkw-Lenker, der Verletzungen unbestimmten Grades erlitt, konnte sich noch selbst aus dem stark deformierten Pkw befreien und die Einsatzkräfte alarmieren. Seine Freundin wurde schwer verletzt im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Gurten befreit werden. Nach Erstversorgung durch die Rettung und des Notarztes wurden die beiden ins Krankenhaus Ried eingeliefert.

Interpolfahndung – Verdächtiger in Linz festgenommen

Landeskriminalamt OÖ

Am 4. März 2022 wurde dem LKA OÖ, Fahndung, vom Bundeskriminalamt – Abteilung Interpolfahndung – ein Europäischer Haftbefehl von Deutschland zur Vollziehung übermittelt, da es einen Oberösterreichbezug bei einem gesuchten 33-jährigen irakischen Staatsbürger, der einen Flüchtlingsstatus in Österreich hatte, gab.
Der EU-Haftbefehl vom Amtsgericht Hamburg wurde aufgrund einer Messerstecherei Ende Juli 2021 in Hamburg ausgestellt.
Der 33-Jährige hat mit einem Taschenmesser und mit einer langen Nagelfeile mit Sägefunktion zwei Brüder aus nicht bekanntem Grund angegriffen und schwer verletzt. Die zu erwartende Höchststrafe für die Tat beträgt zehn Jahre unbedingte Freiheitsstrafe.
Der einschlägig vorbestrafe 33-Jährige tauchte wegen besagter Messerstecherei in Österreich unter, um sich der Strafvollziehung in Deutschland zu entziehen.
Aufgrund der eingeleiteten Zielfahndungsmaßnahmen konnte am 4. März 2022 der Aufenthaltsort des Verdächtigen von Beamten des LKA OÖ eruiert werden und er wurde in Linz mit Unterstützung von Beamten der EGS OÖ festgenommen.
Nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung, niederschriftlicher Einvernahme und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Linz wurde der 33-Jährige in die Justizanstalt Linz überstellt, wo er sich in Auslieferungshaft befindet.

Alkoholisierter Motorradlenker kam zu Sturz

Bezirk Braunau

Ein 47-Jähriger serbischer Staatsangehöriger aus dem Bezirk Braunau fuhr am 4. März 2022 um 17:10 Uhr mit seinem Motorrad in Pischelsdorf auf der L1040. Nach einer Linkskurve kollidierte er mit zwei Straßenleitpflöcken und einer Schneestange. Anschließend kam er im dortigen Straßengraben zu Sturz. Ein beim 47-Jährigen durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,56 Promille. Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus Braunau eingeliefert.

Paragleiter fünf Meter abgestürzt – schwer verletzt

Bezirk Rohrbach

Ein 21-jähriger deutscher Staatsangehöriger flog am 4. März 2022 gegen 17 Uhr mit seinem Gleitschirm unweit der Ortschaft Rampetzreit, Gemeinde Peilstein.
Im Zuge des Landeanfluges steuerte er den Gleitschirm nach links, um nach dieser Linkswendung zur Landung anzusetzen. Bei dieser Wendung klappte der Schirm auf einer Seite ein, weshalb der 21-Jährige von einer Höhe von etwa fünf Metern zu Boden stürzte.
Er erlitt dabei schwere Verletzungen. Nach Erstversorgung durch den Notarzt Rohrbach wurde er vom Rettungshubschrauber Europa 3 nach Linz ins Krankenhaus geflogen. Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden.

Einbruch bei Autohändler

Bezirk Rohrbach

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 4. März 2022 im Bezirk Rohrbach bei einem Autohändler von sieben Fahrzeugen alle Aluräder mit Reifen abmontiert und gestohlen. Die Täter gelangten über das benachbarte Firmenareal auf das Firmengelände des Autohauses. Dort haben die Täter bei den im Außenbereich abgestellten Fahrzeugen die Felgen mit Reifen abmontiert und auf einen Autoanhänger, welcher am Areal abgestellt war, verladen. Anschließend haben sie den Anhänger über das benachbarte Firmenareal geschoben und die Reifen vermutlich in einen Transporter umgeladen. Weiters haben die Täter eine Bau-Tischkreissäge, einen Baustromverteiler und ein Starkstrom-Verlängerungskabel gestohlen. Der Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV