Red Bulls verlieren im Shootout gegen Klagenfurt

„Gute Übung für das Pre-Playoff“ – Co-Trainer Aarnio

Klagenfurt, 3. März 2022 | Die Red Bulls mussten sich in der Qualification Round (Gruppe A) im Duell mit dem EC-KAC Future Team im Shootout mit 5:6 geschlagen geben. An der Tabellenposition in der Alps Hockey League änderte sich nichts, die Juniors starten in den Pre-Playoffs als Tabellenerster. Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, 5.3.22 zu Hause gegen Kitzbühel statt (19:15 Uhr).

Spielverlauf

Mit einem Schlag ins Gesicht startete das letzte Grunddurchgangsspiel in Klagenfurt. Die Gastgeber gingen nach 33 Sekunden mit dem 1:0 in Führung. Trotz guter Spielanteile erhöhten die Rot-Weißen auf 2:0, da waren noch keine zehn Minuten gespielt. Doch ein Ruck ging durch die Mannschaft der Juniors, als Tommy Purdeller im Powerplay verkürzte. Ein Doppelschlag von Rasmus Lahnaviik dreht das Spiel noch im ersten Abschnitt.

Der Mittelabschnitt gehörte mit dem Ausgleich durch Marcel Witting den Klagenfurtern, die neben zwei Überzahlmöglichkeiten auch nun etwas mehr vom Spiel hatten. Nach dem Ausgleich drehten van Ee das Spiel für die Hausherren, erneut mit einem frühen Tor zum Start in das letzte Drittel. Mit offenem Visier ging es weiter hin und her. Hörl glich für die Red Bulls aus, Thomas Heigl legte vor, ehe knapp eine Minute später der erneute Ausgleich da war.

Nach einer torlosen Nachspielzeit entschied der ehemalige Juniors-Kapitän Samuel Witting das Spiel zu Gunsten der Klagenfurter im Penalty-Shootout.

Alps Hockey League | Qualification Round A
EC-KAC Future Team- Red Bull Hockey Juniors 6:5 OT (2:3, 1:0, 2:2)   Tore
1:0 | 00:33 | KFT | Marco Sunitsch
2:0 | 07:12 | KFT | Finn van Ee
2:1| 10:22 | RBJ | Tommy Purdeller (PP)
2:2 | 13:33 | RBJ | Rasmus Lahnaviik
2:3 | 15:28 | RBJ | Rasmus Lahnaviik
3:3 | 33:46 | KFT | Marcel Witting
4:3 | 41:01 | KFT | Finn van Ee (PP)
4:4 | 50:03 | RBJ | Lukas Hörl
4:5 | 54:51 | RBJ | Thomas Heigl
5:5 | 55:47 | KFT | Maximilian Theirich
6:5 | 65:00 | KFT | Samuel Witting (entsch. PS)
Co-Trainer Antti Aarnio „Mit einer sicheren Verteidigung gewinnt man Spiele. So wie wir heute aufgetreten sind, gewinnt man das Spiel eben nicht. Es war eine gute Warnung für das anstehende Pre-Playoff, dass jeder sieht und weiß, worauf es ankommt.“

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV