JWM | Österreich holt im Mixed Team Bewerb Bronze

Im heutigen Mixed Team Bewerb der Junioren-WM in Zakopane (POL) erobert das österreichische Team die Bronzemedaille. Gold geht an Deutschland (Simon Mach, Jenny Nowak, Nathalie Armbruster, Tristan Sommerfeldt), die Silbermedaille sichert sich Italien (Stefano Radovan, Annika Sieff, Daniela Dejori, Iacopo Bortolas; +3,9sek)

Das ÖSV-Mixed Team: Samuel Lev, Annalena Slamik, Lisa Hirner, Stefan Rettenegger. Foto: ÖSV

Nach dem Sprungdurchgang lag das österreichische Team mit Samuel Lev, Annalena Slamik, Lisa Hirner und Stefan Rettenegger in Führung. Mit guten Sprüngen zwischen 91 Metern (Hirner) und 101 Metern (Rettenegger) schuf sich das ÖSV-Quartett einen angenehmen 20 Sekunden Polster auf den ersten Verfolger Deutschland.

Startläufer Samuel Lev hielt über die ersten 2,5 Kilometer die Verfolger auf Distanz, ehe in Folge Deutschland und Italien bei den Österreichern vorbeizogen. Annalena Slamik übergab an Schlussläufer Rettenegger mit 1min 11,5sek Rückstand als Dritter. Rettenegger konnten den Rückstand auf Sieger Deutschland zwar noch auf 26,6sek verkleinern, Gold und Silber blieb trotz alledem außer Reichweite.

Morgen Samstag findet in Zakopane mit dem Teambewerb der Herren der letzte Kombi-Wettkampf der Junioren-WM statt.

Quelle: ÖSV

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV