70 Teilnehmer werden erwartet: 4. Ice-Swimming am Hallstättersee!

Obertraun; am kommenden Samstag, 5. März, findet die 4. Auflage des Hallstättersee Ice-Swimming im Strandbad in Obertraun statt.

Nach Ausbruch der Corona-Pandemie und der langen Bewerbspause ist das Hallstättersee Ice-Swimming die erst zweite Eisschwimmer-Veranstaltung nach Ausbruch der Corona-Pandemie. Den Auftakt bildete nämlich erst vor zwei Wochen ein Bewerb im Krumpendorfer Parkbad in Kärnten.

Neben zahlreichen Lokalmatadoren werden an die 70 Teilnehmer aus Österreichs und den Nachbarländern von Veranstalter Bernhard Höll erwartet. Unter den Teilnehmer ist auch der Extremsportler Josef Köberl, der bereits mehrere Weltrekorde im Eiswasser verbuchen konnte. Erst im vergangenen Sommer verbrachte der gebürtige Grundlseer 38 Minuten und 32 Sekunden in einer Gletscherspalte am Hintertuxer Gletscher, schwamm dabei 1.511,5 Meter bei einer Wassertemperatur von Minus (!!!) 0,23 Grad!

Josef Köberl freut sich bereits auf den Bewerb im Hallstättersee, muss aber derzeit noch etwas kürzertreten. „Nach einer überstandenen Covid-Infektion werde ich aber nur bei den kurzen Distanzen an den Start gehen und voraussichtlich auch dort nicht um den Sieg mitreden können. Wichtig ist aber für mich ganz einfach dabei zu sein!“ so der Präsident der Österreichischen Eisschwimmer. Unter den Teilnehmern ist die Vorfreude auf den „eisigen“ Bewerb jedenfalls schon riesig!

Alle Infos zum Bewerb und Anmeldungen unter www.bernhardhoell.at.

Für das Veranstalterteam um Bernhard Höll hat die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer, Helfer und Zuseher schon immer oberste Priorität. Daher gelten für die gesamte Veranstaltung erhöhte Sicherheitsbestimmungen um Covid-19.

Foto Joachim Gamsjäger

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV