Lisa Eder in Hinzenbach erstmals am Podest

Lisa Eder springt beim Heim-Weltcup in Hinzenbach erstmals in ihrer Karriere aufs Podium. Die Salzburgerin vom SK Saalfelden zeigte gute Sprünge auf 81,5 und 86,5 Meter und landete hinter der überlegenen Siegerin Ursa Bogataj (SLO) und ihrer Landsfrau Nika Kriznar auf dem dritten Platz. 

Sara Marita Kramer landete als zweitbeste Österreicherin auf dem fünften Platz. Nach dem ersten Durchgang lag Kramer noch auf Platz vier und in Schlagdistanz zum Podium, im zweiten Durchgang konnte sich die Gesamtweltcupführende leider nicht mehr steigern. Jaqueline Seifriedsberger schrammte als Elfte knapp an den Top Ten vorbei und mit Chiara Hölzl als 15. springen insgesamt vier ÖSV-Athletinnen in die Top 15. Weltcuppunkte gab es ebenso für Julia Mühlbacher als 30.

Ebenso erfreulich war, dass alle acht angetretenen ÖSV-Athletinnen die Qualifikation geschafft haben. Für Vanessa Moharitsch und Sophie Kothbauer war es überhaupt das erste Mal in ihrer noch jungen Karriere, dass sie sich für einen Weltcupbewerb qualifizieren konnten. 

***Stimmen:*** 

***Lisa Eder:*** (3.) „Was schöneres kann man sich nicht vorstellen. Dass ich nach der letzten schweren Zeit heute zuhause am Podium stehe hätte ich mir nicht erträumen können. Ich war zwar vor den olympischen Spiele im Training schon richtig gut, hatte aber dann einen kleine

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV