Auch das macht die Feuerwehr: Katze fiel in Kanalschacht – Kater Mucki gerettet

Seit gestern Abend wurde eine Hauskatze im Bereich Hofergraben vermisst. Am Samstag, dem 19.02. um 08.30 Uhr, wurde schließlich die Feuerwehr Steyr, Löschzug 4 Christkindl alarmiert, nachdem das Besitzerpaar auf der Suche nach dem Tier ein lautes Miauen aus einem Kanalschacht wahrgenommen hatte.
Der Löschzug 4 rückte zunächst mit dem Löschfahrzeug aus um die Katze zu lokalisieren und wenn möglich aus ihrer misslichen Lage zu retten. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei dem Schacht um einen Teil der umfangreichen Oberflächenentwässerung der Wohnsiedlung handelte. Aufgrund der Menge an Einlassschächten, in denen sich die Katze befinden konnte wurde noch das Tanklöschfahrzeug mit zusätzlicher Mannschaft nachalarmiert. Nachdem andere Möglichkeiten ausgeschlossen und ein Bauplan der Wohnanlage beigezogen wurde, öffneten die Kameraden des LZ4 unter Werkzeugeinsatz einen Wartungsschacht in einem Kellerraum und konnten dort erstmals das Tier sichten. Die verängstigte Hauskatze Mucki flüchtete sich jedoch gleich wieder in ein angeschlossenes Kanalrohr. Nachdem beide Rohrenden durch Feuerwehrleute bewacht waren, wurde das Tier durch sanftes Anschieben mit einem formstabilen Schlauch zum „Auszug überredet“.Wenige Sekunden danach konnten die überglücklichen Besitzer ihre Katze wieder in die Arme schließen. Der Löschzug 4 war mit 17 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen bis 10.30 Uhr im Einsatz. Besitzer Bettina und Heinz bedankten sich nachher bei den Einsatzkräften und freuten sich das Mucki wieder gesund daheim ist, Sohn Jan bekam zum Glück von dem ganzen gar nichts mit, er wird aber auch überglücklich sein, seinen Kater wieder zuhaben.
FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / MADER

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV