Salzburg baut auf und aus Holz

Spatenstich für größtes Holz-Wohnbauprojekt in Salzburg in Thalgau

Salzburger Landeskorrespondenz, 18. Februar 2022

(LK)  Der Bauträger „SIGES“ errichtet in Thalgau mit 80 Wohnungen Salzburgs größten massiv Holzwohnbau. Österreichweit wird dabei erstmals gekennzeichnetes Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung verwendet. „Dieses Vorzeigeprojekt zeigt, was alles mit dem umweltfreundlichen Naturmaterial möglich ist. Mit diesem Baustoff profitieren nicht nur die Bewohner, sondern auch die heimische Wirtschaft. Ich hoffe, dass viele weitere derartige Vorhaben folgen“, sagt Landesrat Josef Schwaiger anlässlich des Spatenstiches.

Spatenstich für größtes Holz-Wohnbauprojekt in Salzburg in Thalgau, im Bild: Landesrat Josef Schwaiger, Christine Meissnitzer, Rudolf Rosenstatter, Foto: Land Salzburg/Neumayr/Leopold 18.02.2022

Mehr als 3.000 Kubikmeter Holz werden in Thalgau verbaut, rund 3.000 Tonnen CO2 dadurch langfristig gebunden. „Wir sind in Salzburg der einzige Bauträger, der sich rein über den Baustoff definiert. Für das aktuelle Projekt arbeiten wir eng mit dem Salzburger Waldverband zusammen. Der nachwachsende Rohstoff stammt ausnahmslos aus den Wäldern rund um die Flachgauer Gemeinde und wird regional verarbeitet“, so Christine Meissnitzer, Gesellschafterin von „SIGES Massivholzbau“.

Spatenstich für größtes Holz-Wohnbauprojekt in Salzburg in Thalgau, im Bild: Josef Meissnitzer, Bürgermeister Johann Grubinger, Landesrat Josef Schwaiger, Martin Schmiderer, Rudolf Rosenstatter, Foto: Land Salzburg/Neumayr/Leopold 18.02.2022

Schwaiger: „Baustoff Holz ein Gewinn.“

„Der Einsatz für den nachwachsenden Rohstoff als Baustoff ist mir, besonders im Holzland Salzburg, wichtig“, betonte Landesrat Josef Schwaiger und er meint „SIGES ist einer jener Pioniere im Wohnbau, die zeigen wie es geht. Die Technik ist vorhanden, die Serienfertigung ausgeklügelt und ermöglicht so eine kostengünstige Produktion. Und das Wichtigste: Die Menschen schätzen das gute Raumklima und fühlen sich wohl. Was hier in Thalgau entsteht, wird Beispiel für viele weitere Projekte sein.“

Ökologie und Nachhaltigkeit

Damit das umweltfreundliche Naturmaterial auch weiterhin sozusagen vor der Haustüre wächst, ist eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder nötig. „Holz ist der Baustoff, wenn es um Ökologie und Nachhaltigkeit geht. Die Wertschöpfungskette ist von der regionalen Waldbewirtschaftung über die Säge- und Verarbeitungsindustrie bis hin zu den Holzbau-Meistern, Zimmerern und Tischlern bestens aufgestellt. Die Branche ist zudem ein wichtiger Wirtschaftsfaktor im Bundesland und bietet für über 20.000 Menschen einen krisensicheren Arbeitsplatz“, so Landesrat Schwaiger. LK_220218_90 (msc/mel)

Quelle: Land Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV