LR Steinkellner: Umbau der Regionalbushaltestelle am Lentos wird gefördert

Viele Mosaiksteine werden gesetzt, um den Öffentlichen Verkehr kontinuierlich zu verbessern. Stark frequentierte Haltestelle in Linz erhält 50.000 Euro Förderung.

Die Regionalbushaltestelle „Linz Untere Donaulände/Lentos“ wurde im vergangenen Sommer umgebaut. Diese hochfrequentierte Haltestelle bedient 29 Regionalbuslinien und bringt rund 140.000 Einsteiger/innen jährlich mobil ans Ziel. In diesem Bereich kam es wegen der zu gering dimensionierten Busbucht in der Vergangenheit immer wieder zu Rückstauungen.

Die bestehende Busbucht wurde deshalb verbreitert und auf 40 Meter verlängert. Durch diese Erweiterung finden nun zwei Busse hintereinander Platz. Mit dem Umbau war auch eine Anpassung des Gehsteiges und Radweges sowie der angrenzenden Fahrspur notwendig, die Grünflächen und der Wartebereich wurden ebenfalls umgestaltet und erneuert.

„Durch den Umbau konnte der Verkehrsfluss an der Unteren Donaulände verbessert werden. Die Fahrpläne der Busse können, mit geringeren Stauzeiten, zukünftig auch besser eingehalten werden“, unterstreicht Landesrat Steinkellner die erfolgreiche Maßnahme, die als eine der zahlreichen Mosaiksteinchen den Öffentlichen Verkehr weiter attraktivieren soll.

Im Zuge der heutigen Regierungssitzung wurde eine Förderungspauschale in der Höhe von 50.000 Euro für die Umbaumaßnahmen freigegeben. Die gesamten Umbaukosten belaufen sich auf rund 105.000 Euro.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV