Unfall auf B139 – Zwei Verletzte

Ein 60-jähriger Linzer lenkte am 10. Februar 2022 gegen 15 Uhr seinen Pkw auf der Randlstraße im Gemeindegebiet von Pasching von der PlusCity kommend Richtung B 139. Bereits die Rampe von der Randlstraße zur B 139 befuhr der Linzer entgegen der Fahrtrichtung, somit auf der linken Fahrspur, um auf die B 139 Richtung Linz einbiegen zu können. Dazu überfuhr er die erste Sperrlinie, wodurch es beinahe zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw-Lenker kam. Als der 60-Jährige den Irrtum bemerkte, querte er ein weiteres Mal die dort vorhandene Sperrlinie, um auf die reguläre Spur Richtung Traun zu gelangen. Der Lenker setzte seine Fahrt fort, bog am Beginn des Beschleunigungsstreifens plötzlich wiederum über eine Sperrlinie nach links auf die B 139 ein, um in Fahrtrichtung Linz weiterfahren zu können. Zum selben Zeitpunkt lenkte ein 51-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land seinen Pkw auf der B 139 von Leonding kommend Richtung Traun. Der 51-Jährige stieß, trotz eingeleiteter Vollbremsung, mit seinem Pkw seitlich frontal gegen die linke Fahrzeugseite des 60-Jährigen, der soeben seinen Abbiegevorgang durchführte. Der Pkw des 51-Jährigen wurde durch die Wucht des Anpralls über die Gegenfahrbahn auf eine gegenüberliegende Böschung geschleudert, wodurch sich der Lenker unbestimmten Grades verletzte. Der Pkw des 60-Jährigen kam in der Mitte der Fahrbahn zum Stillstand. Mit schweren Verletzungen lieferte die Rettung den Linzer in das Unfallkrankenhaus Linz ein.

Presseaussendung LPD OÖ vom 10.02.2022, 17:33 Uhr

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV