Update: Frau aus Jauckerbach gerettet, Mann tot geborgen


Stadt Linz. Ein Zeuge gab am 8. Februar 2022 kurz nach 20 Uhr an, dass er in Linz ca. 100 Meter stromabwärts der Holzbrücke im Bereich Olof-Palme-Weg eine Person im Wasser treibend gesehen habe. Er habe Hilferufe gehört und dann in das Wasser geleuchtet, wobei er einen Mann bemerkte, der schlussendlich unterging. Daraufhin verständigte er sofort den Notruf der Polizei. Beim Eintreffen der Polizei wurde von der anderen Uferseite des Jaukerbachs, im Bereich Theresia-Brandl-Weg, gemeldet, dass eine weitere Person im Wasser treibend gesichtet wurde. Die einschreitenden Beamten eilten auf die andere Uferseite und sahen eine Frau in Rückenlage im Wasser treibend, die sich an einem Ast festhielt. Die Frau näherte sich dem Ufer, und sie konnte über eine fix montierte Leiter erreicht werden. Die Polizisten zogen sie mit einem Stock zum Ufer und hielten sie bis zum Eintreffen des Tauchbootes über Wasser. Die 37-jährige Linzerin wurde nach der notärztlichen Versorgung in das Kepler Uniklinikum gebracht. Die Suche nach dem untergegangenen Mann wurde fortgesetzt. Um ihn zu retten bzw. zu bergen, wurde der Kraftwerkrechen in Betrieb genommen, was jedoch bislang erfolgslos blieb. Die Suche nach dem 33-jährigen Wiener wird am 9. Februar 2022 fortgesetzt.

Quelle: Presseaussendung LPD OÖ vom 09.02.2022, 07:01 Uhr

Update!

Frau aus Jaukerbach gerettet, Mann wird vermisst – Nachtrag

Stadt Linz

Frau aus Jaukerbach gerettet, Mann wird vermisst – Nachtrag

Der am 8. Februar 2022 in den Jaukerbach gestürzte 33-jährige Wiener konnte am 9. Februar 2022 gegen 14 Uhr beim Kraftwerk mit dem Rechen aus dem Wasser geborgen werden. Eine gerichtsmedizinische Obduktion wurde von der Staatsanwaltschaft angeordnet.

FOTOS © TEAM FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV