LR Steinkellner: Bilanz der Schwerpunktkontrollen in Oberösterreich gegen Roadrunner-Szene

Zahlreiche Kontrollen machten die Straßen in Oberösterreich ein Stück weit sicherer

„Um das Rowdy-Verhalten der Roadrunner-Szene in Oberösterreich zu unterbinden, haben wir die Kontrolldichte in den vergangenen Jahren kontinuierlich erhöht. Wie die Statistik bestätigt, waren unsere gemeinsamen Anstrengungen erfolgreich“, verdeutlich Infrastruktur-Landesrat Mag. Günther Steinkellner.

Wenn es in Oberösterreich Nacht wird, schlägt die Stunde der Roadrunner. Denn dann unterziehen die Hobbypiloten ihre aufgemotzten PS-Boliden dem Vergleichstest. Landesstraßenabschnitte werden dann nicht selten als Rennstrecken missbraucht. Nach außen sehen die aufgemotzten Karossen oft unscheinbar aus. In ihrem Innenleben sind aber meist illegale Wunderwerke der Technik verbaut. Was bleibt, sind Lärmbelästigungen, Verschmutzungen sowie waghalsige und gefährliche Fahrmanöver. Um die zunehmenden Entwicklungen einzubremsen wurde von Seiten des Infrastrukturressorts ein neues Kontrollformat ins Leben gerufen. Dabei wird die Verkehrspolizei mit technischem Equipment und Manpower von Seiten des Infrastrukturressorts tatkräftig unterstützt.

13 Sonderschwerpunktkontrollen gab es im vergangenen Jahr 2021. Diese verteilten sich über das gesamte Landesgebiet. Im Rahmen dieser Kontrollen wurden:

  • 693 Fahrzeuge technischen Kontrollen unterzogen

Hierbei wurden insgesamt 771 technische Mängel festgestellt und 80 Kennzeichen abgenommen.

  • 129 KFZ-Lärmmessungen vorgenommen

Hieraus resultierten 71 Anzeigen. Bei 33 Fahrzeugen mussten aufgrund massiver Überschreitungen der Normwerte die Kennzeichen abgenommen werden.

  • 63.051 Radarmessungen

Dabei resultierten 4.211 Anzeigen. Die auffälligsten Übertretungen waren registrierte Geschwindigkeiten von 163 km/h bei erlaubten 70 km/h (133% Übertretung) und 113 km/h innerhalb des Ortsgebiets mit erlaubten 50 km/h (126% Übertretung)

  • 11 Alkohollenker und 14 Drogenlenker

aus dem Verkehr gezogen.

„Auch heuer werden wir die Dichte mit entsprechenden Sonderkontrollen hoch halten, um die Sicherheit auf Oberösterreichs Straßen nach besten Möglichkeiten zu gewährleisten“, so Steinkellner abschließend.

Foto: Land OÖ/Daniel Kauder

LR Mag. Günther Steinkellner und Oberst Klaus Scherleitner

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV