Land Salzburg: Anna Albinus erhält Rauriser Literaturpreis 2022

Förderungspreis für Alexandra Koch / 51. Rauriser Literaturtage vom 30. März bis 3. April wieder in Präsenz

Salzburger Landeskorrespondenz, 08. Februar 2022

(LK)  Der Rauriser Literaturpreis 2022 geht an die deutsche Autorin Anna Albinus, Alexandra Koch erhält den Förderungspreis 2022. Die diesjährigen Literaturtage sollen vom 30. März bis 3. April in Rauris über die Bühne gehen. „Noch immer leben wir in einer unberechenbaren Zeit, die uns viel an Verständnis, Umsicht und Flexibilität abverlangt. Umso wichtiger ist es uns daher, die Kultur zu unterstützen wie mit Stipendien und Preisen des Landes“, erklärt dazu Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Nachdem die Jubiläumstage 2020 kurzfristig abgesagt und 2021 als Online-Veranstaltung ins Internet verlegt werden mussten, soll die 51. Auflage wieder mit Publikumspräsenz und in dieser Form erstmals im komplett sanierten Mesnerhaus stattfinden.

Schellhorn: „Wegbereiter literarischer Karrieren.“

„Seit mehr als 50 Jahren sind die Literaturtage und die Preise wichtige Wegbereiter zahlreicher literarischer Karrieren. Sie geben Wertschätzung und Aufmerksamkeit in kulturell ruhigen wie auch unruhigen Zeiten“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Loitfellner: „Literatur gibt Identität.“

Der Rauriser Bürgermeister Peter Loitfellner betonte den großen Stellenwert der Literaturtage in der Region, aber auch weit über Salzburg hinaus und sprach von einem Gefühl der Identität, das die Literatur gerade in schwierigen Zeiten zu geben imstande sei.

Rauriser Literaturpreis an Anna Albinus

Die 1986 in Mainz (Deutschland) geborene Autorin Anna Albinus, die Katholische Theologie, Judaistik und Kunstgeschichte studiert hat und nach mehreren Jahren in Wien derzeit in Greifswald lebt, erhält für ihre erste Buchveröffentlichung Revolver Christi den vom Land Salzburg mit 10.000 Euro dotierten Rauriser Literaturpreis 2022. „Der Text zieht auf rätselhafte Art in seinen Bann. Der Autorin gelingt es, bis zur letzten Seite die Spannung und gleichzeitig das Geheimnis ihrer an Anspielungen, Motiven und Bibelstellen reichen Geschichte zu bewahren. Ein Volltreffer“, zitiert Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn aus der Begründung der Jury, bestehend aus Sebastian Fasthuber, Anja Johannsen und Michael Luisier.

Förderungspreis für Alexandra Koch

Der Förderungspreis 2022 geht an die an der Universität für angewandte Kunst in Wien studierende Autorin Alexandra Koch. An ihrem Prosatext vattern muttern künd zum Thema „Alles auf Anfang“ hob die Jury um Peter Fuschelberger, Eva Halus und Johanna Öttl die „eigenwillige Sprache und Form“ hervor, durch die das literarische Erzählen von Familienverhältnissen und Kindheitserinnerungen eine Akzentuierung erfahre.

Von Tieren und Menschen 

Als Motto der 51. Rauriser Literaturtage 2022 wählte das Intendanten-Duo Manfred Mittermayer und Ines Schütz „Von Tieren und Menschen“. „Wenn die Darstellung von Tieren einerseits das Naturhafte an der menschlichen Existenz sichtbar macht, so beleuchtet sie andererseits auch den menschlichen Umgang mit dieser Natur, mit dem Leben und seinen Grundlagen“, so Mittermayer. Diesen und ähnlichen Aspekten werden die Texte von John von Düffel, Barbara Frischmuth, Alois Hotschnig, Michael Köhlmeier, Teresa Präauer und anderen nachgehen.

Die „Strottern“ spielen auf

Neben den Programmpunkten Rauris.Lyrik und Spoken.Word wird es auch heuer wieder Gespräche der Autorinnen und Autoren mit Studierenden österreichischer Universitäten geben. Mit dem Konzert der „Strottern“ und der Lesung von Gerti Drassl und Sami Loris – einer Kooperation mit den Salzburger Festspielen – werden zwei Programmpunkte der 2020 abgesagten Jubiläumsveranstaltung nachgeholt.

Live, gestreamt, mit Anmeldung

Die Lesungen und Gespräche der Rauriser Literaturtage werden über www.rauriser-literaturtage.at und den Kooperationspartner FS1 auch als Livestream angeboten. Um das während der Rauriser Literaturtage geltende Contact Tracing zu ermöglichen, ist eine Anmeldung für jeden Besuch der Veranstaltungen erforderlich: ab 14. März 2022 über die Website www.rauriser-literaturtage.at oder beim Tourismusverband Rauris, Tel. +43 (0)6544 20022, E-Mail info@raurisertal.at.

(c)Land Salzburg

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV