Altmünster: Alkolenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Bezirk Gmunden

Ein 38-jähriger betrunkener Autofahrer aus dem Bezirk Gmunden hat sich in der Nacht auf Sonntag im Gemeindegebiet Altmünster mit 0,82 Promille eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Einer Streife fiel am 4. Februar 2022 gegen 23 Uhr ein auffällig fahrender Pkw auf, welcher auf der Hatschekstraße in Fahrtrichtung Gmunden unterwegs war. Die Beamten nahmen die Nachfahrt auf. Der Lenker bemerkte den hinter ihm fahrenden Streifenwagen und bog in rasanter Fahrweise nach rechts in eine Gemeindestraße ein und bei der nächsten Kreuzung in gleicher Fahrweise, ohne zu blinken, nach links ein. Bei einem dortigen Haus parkte der Mann sein Auto in eine Garageneinfahrt ein, so als ob er dort wohnen würde. Als der Mann bemerkte, dass der Streifenwagen ebenso angehalten hat, öffnete er die Fahrertüre, sprang aus dem Auto und ergriff die Flucht. Er missachtete die Rufe der Beamten und rannte links an der Garage vorbei, wo sich eine ca. 5 Meter lange Betonstiege nach unten befand. Die Beamten konnten den Sturz akustisch wahrnehmen und eilten hinterher. Der Mann sprang jedoch sofort auf und rannte weiter in den Garten des Objektes und konnte flüchten. Die Fahndung nach dem flüchtenden Lenker konnte gegen Mitternacht beendet werden. Der Mann wurde an seiner Wohnadresse angetroffen. Der 38-Jährige hatte im Gesicht sichtliche Verletzungen, welche vom Sturz stammten. Der Führschein wurde vorläufig abgenommen. Anzeige folgt.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV