Gmunden: Kundgebung am Valentinstag für ein Ende der Gewalt an Frauen

Nach einer coronabedingten Pause geht die Initiative One Billion Rising heuer wieder auf die Straße. „Für eine Ende von Gewalt an Frauen* und Mädchen*“ lautet das Anliegen, das am 14. Februar einen Kontrapunkt zum Valentinstag darstellt. Auch in Gmunden findet wieder eine Kundgebung bei der Schillerlinde statt.

Das vergangene Jahr zählt 31 ermordete Frauen, die meisten von ihnen wurden von ihren (Ex-)Partnern getötet. Frauenmorde sind die Spitze des Eisbergs von Gewalt an Frauen. Sie zeigen allerdings, dass Gewalt an Frauen und Mädchen nicht in erster Linie von Unbekannten ausgeht, sondern im persönlichen Umfeld passiert – in der Partnerschaft, in der Familie. Gerade am Valentinstag, wo die romantische Liebe gefeiert wird, will die Initiative One Billion Rising auch Partnergewalt mit in den Blick nehmen.

Weltweite Initiative

One Billion Rising (zu deutsch: Eine Milliarde erhebt sich) ist eine weltweite Kampagne, die sich seit 2012 für ein Ende der Gewalt an Frauen und für Gleichstellung einsetzt. Initiiert wurde sie von der New Yorker Künstlerin Eve Ensler, unterstützt von zahlreichen prominenten Persönlichkeiten von Jane Fonda bis Robert Redford. Die ersten Aktionen fanden 2013 bereits in 160 Ländern statt, bei denen Tanz im Mittelpunkt steht. One Billion Rising hat auch eine eigene Hymne mit Choreografie. Jedes Jahr stehen die Kundgebungen unter einem anderen Motto, in diesem Jahr lautet es „Rise for bodies of all women, girls and the earth“.

Von Anfang an auch in Gmunden
Dass es One Billion Rising von Beginn an auch im Salzkammergut gibt, ist Eva-Maria Grossmayer-Gurney und Uli Feichtinger zu verdanken, die viele Jahre für die Organisation verantwortlich zeichneten. Seit ein paar Jahren wird die Aktion von einem Team in wechselnder Zusammensetzung organisiert. In diesem Jahr sind dies Tanztherpeutin Silvia Drach, Hebamme Eva Maria Lanner-Schausberger und Birgit Hofstätter vom Frauenforum Salzkammergut. Für das nächste Jahr werden neue Organisator:innen gesucht – Interessierte können sich gerne bei den genannten Verantwortlichen melden.

Die Kundgebung findet am 14. Februar ab 17 Uhr bei der Schillerlinde an der Gmundner Esplanade statt. Die Initiator:innen laden dazu ein, eine Lichtquelle mitzubringen.

Über den Autor

Dr. Rainer Hilbrand
Medieninhaber u. Geschäftsführer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: (c) by salzTV